Auf den folgenden Seiten haben wir alle relevanten Informationen für Betreiber einer dezentralen Erzeugungsanlage (Photovoltaik, Windenergie, Biogas, Biomasse usw.) zusammengefasst. Sie finden hier eine Auflistung aller für den Bearbeitungsablauf notwendigen Dokumente, Hinweise und die zuständigen Ansprechpartner bei der Avacon AG.

Die Informationen sind gegliedert nach:

  • Photovoltaikanlagen
  • Windenergieanlagen
  • Biogas-, Biomasse-, Klärgas-, Deponiegas-, KWK-Anlagen

Je nach Nennleistung der Erzeugungsanlage ist zu unterscheiden in:

  • Kleineinspeiser (bis 30 kW)
  • Kleineinspeiser (30 kW bis 100 kW)
  • Individualeinspeiser (über 100 kW)

Für den Anschluss und den Betrieb von Erzeugungsanlagen am Netz der Avacon AG gelten die folgenden Regeln:

Netzanschlussregeln der Avacon AG

Förderung dezentraler Erzeugungsanlagen
Erzeugungsanlagen werden entweder nach dem EEG oder nach dem KWKG gefördert. Eine Doppelförderung nach EEG- und KWK-Gesetz ist nach KWKG § 2 (Anwendungsbereich) ausgeschlossen. Bei EEG-Erzeugungsanlagen dürfen ausschließlich Erneuerbare Energien oder Grubengas eingesetzt werden. Eine Mischfeuerung oder alternierender Betrieb mit konventionellen Brennstoffen ist nicht zulässig.

Rechtliche Grundlagen

Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2017

Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG 2016)