Avacon ist der regionale Netzbetreiber in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Nordrhein-Westfalen.

Unternehmen_Portrait.jpg

Unser Netzgebiet für Strom umfasst über 55.000 Quadratkilometer und erstreckt sich von der Nordseeküste bis Südhessen. Über Hoch-, Mittel- und Niederspannungsleitungen von rund 66.000 km Länge sowie ein mehr als 20.000 km langes Erdgasnetz bringen wir die Energie sicher zu unseren Kunden. Rund 16 Millionen Menschen werden über unsere Netze mit Energie versorgt.

Als ländlich geprägter Flächenversorger steht Avacon im Zentrum der Energiewende und trägt eine besondere Verantwortung für den zeitgerechten Anschluss dezentraler Erzeugungsanlagen und den bedarfsgerechten Ausbau der Verteilnetze.

Schon heute nimmt Avacon mehr als 14 Milliarden Kilowattstunden grüne Energie aus Wind, Sonne, Biogas und Wasserkraft auf und transportiert diese. Mit einem Grünstromanteil von über 130 % übertreffen wir den Bundesdurchschnitt um das Vierfache. Diese Mengen erfolgreich ins System zu integrieren, wäre ohne die Ideen und den Einsatz unserer Mitarbeiter nicht möglich. An 14 Standorten arbeiten 1.700 Mitarbeiter und 200 Auszubildende daran, eine zuverlässige Strom- und Gasversorgung zu gewährleisten. Und entwickeln Lösungen, um die Herausforderungen der Energiewende in technische Innovationen zu verwandeln. Hier kommen uns unsere jahrzehntelange Erfahrung und die breite ingenieurwissenschaftliche Kompetenz unserer Mitarbeiter zugute.

Wir erweitern die bisherigen Energie-Einbahnstraßen zwischen Kraftwerken und Haushalten in leistungsstarke, intelligente Netzwerke, die Erneuerbare Energien effizient verteilen. Dafür planen wir in den nächsten 15 Jahren Investitionen von 2,8 Milliarden Euro.

Zum Avacon-Konzern gehören die regionalen beziehungsweise lokalen Energieunternehmen SVO Holding Celle, LandE und WEVG, die Avacon Hochdrucknetz, die Wassergesellschaft Purena sowie die Avacon Natur.

Avacon gehört zum E.ON-Konzern, ist zugleich aber auch stark regional geprägt. Mehr als 80 Kommunen und Landkreise halten 38,5 Prozent der Anteile an Avacon.

Service rund um die Uhr

Die meisten Avacon-Mitarbeiter sind kundennah über die Fläche von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Nordrhein-Westfalen verteilt eingesetzt. Das verkürzt Anfahrtswege und bedeutet eine schnelle und flexible Kundenbetreuung.