Engagement_Sport_Sommerbob.JPG

20. Bobanschub Ilsenburg 2016

Wintersport im Sommer? Geht das?

Klar geht das – den Beweis gab es am 9. Juli beim 20. Bobanschub in Ilsenburg (Harz). Seit 1995 veranstaltet der BRC-Ilsenburg Sommer-Start-Cups in Ilsenburg – eine echte Tradition also inzwischen. Dabei werden die Kuven gegen Rollen, der Eiskanal gegen Schienen und die frostigen Temperaturen gegen sommerliche Wärme getauscht. Zuerst galt dies nur für Bob-, seit 2004 auch für Skeletonathleten.

Die Wettkämpfe wurden in verschiedenen Klassen auf der rund 120 Meter langen Startbahn ausgetragen.
In diesem Jahr nahmen Athleten aus Deutschland, Lichtenstein, Österreich, Rumänien und der Schweiz teil. Einer der prominentesten Piloten am Start ist der Sieger von 2012 und 2014 der Schweizer Beat Hefti, mit Alex Baumann Olympia-Zweite von Sochi 2014. Aber auch der Vizeweltmeister im Viererbob von 2015 Nico Walther war mit seinem Team – darunter der dreimalige Olympiasieger Kevin Kuske – am Start. Und die WM-Vierte Stephanie Schneider nahm mit ihrem Team teil.

Die Ilsenburger Innenstadt wurde für zwei Tage zu einem riesigen Eventschauplatz, mit Bootsrennen auf dem Forellenteich, Festzelten, Speis und Trank, Musik, Diskos und Abschlussfeuerwerk.

Tolle Aufnahmen vom Event sind mit Hilfe einer Drohne entstanden:

Hier geht es zum Film

Schauen Sie hier in den MDR-Beitrag Sachsen Anhalt Heute