Diesmal sollen sich mal Senioren freuen! Das war das Anliegen in der Redaktionskonferenz für die Frühjahrsausgabe 2016 der kommunal.info. Die Idee, ein Hochbeet oder eine Kräuterspirale zu verlosen, lag da nahe: Das Hochbeet ist nicht nur ein Schmuckstück im Garten von Seniorenheimen, sondern dient auch als Treffpunkt für die Bewohner, die hier in bequemer Höhe, ohne sich bücken zu müssen, gärtnern und ernten können.

Für Senioren in Jerxheim und Schwanebeck

Die Gewinner Sven Brune, Bürgermeister von Söllingen (Samtgemeinde Heeseberg), und Ute Pesselt, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Vorharz, freuten sich über die Hochbeete im Wert von je rund 1.800 Euro für ihre Kommunen. Gebaut und bepflanzt wurden diese von der Firma Eckstein & Sommer aus Oschersleben.

„Jetzt, mit dem Hochbeet, halten sich die Bewohner des ‚Hauses am Heeseberg’ noch lieber als bisher auf der Terrasse auf. Der neue Kräutergarten ist nicht nur dekorativ, er versprüht auch einen intensiven Duft“, so Sven Brune. Auch Ute Pesselt freut sich: „Das Hochbeet ist eine tolle Anlaufstelle für die Bewohner des Seniorenheims Pro Civitate: Wer kann, übernimmt beispielsweise das Gießen oder Jäten. Andere Bewohner erfreuen sich am Geruch und an den Farben – und erinnern sich vielleicht an den eigenen Garten.“

Hochbeet_Schwanebeck_1.jpg

Das neue Hochbeet in Schwanebeck mit Verbandsgemeinde-bürgermeisterin Ute Pesselt (2. v. l.), Astrid Ungar von der Firma Eckstein & Sommer (3. v. l.), Kommunalreferent Thomas Braumann (4. v. l.) und Heimleiterin Andrea Haag (5. v. l.). 

Hochbeet_Jerxheim_1.jpg

Gärtnern in Jerxheim – Bürgermeister Sven Brune, Kommunalreferentin Antje Klimek und die stellvertretende Heimleiterin Karin Niebel (v. l. n. r.).