Als zukunftsorientiertes und fest in der Region verwurzeltes Unternehmen sehen wir unsere Verantwortung nicht nur in einer regionalen, zuverlässigen Energieversorgung. Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz nehmen bei uns einen ebenso hohen Stellenwert ein wie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Hierzu wurden diverse Bereiche unseres Unternehmens von unabhängigen Gutachtern überprüft und zertifiziert bzw. validiert.

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Partner ist ein grundlegendes Ziel bei der Gestaltung unserer Prozesse und Abläufe und Selbstverständlichkeit beim Betrieb unserer Anlagen. Der sparsame Umgang mit natürlichen Ressourcen und damit verbunden die Umweltbelastungen zu vermeiden oder zumindest auf ein Minimum zu reduzieren, ist unser größtes Bestreben. Wir sehen unsere Verantwortung

  • in einer regionalen, zuverlässigen Energieversorgung
  • in der Arbeitssicherheit
  • und im Gesundheitsschutz
  • im schützenden Umgang mit unserer Umwelt
  • im ressourcenschonenden Einsatz von Energie

Für unsere Kunden und unsere Umwelt verbessern wir ständig und nachhaltig unser Handeln. Wir analysieren systematisch unsere Energieverbräuche und entwickeln kontinuierlich neue technische und organisatorische Konzepte zur Energieeinsparung.

Für den Zertifizierungsprozess nach

•DIN EN ISO 14001 (Umweltschutz)

•OHSAS 18001 (Arbeitssicherheit)

• und ISO 50001 (Energie)

 

haben wir uns der Matrixorganisation der E.ON Deutschland, die ein zertifiziertes Dach-Managementsystem betreibt, angeschlossen.

Unter strikter Einhaltung der rechtlichen Verpflichtungen und technischen Anforderungen erfolgt hierbei die Umsetzung unserer Abläufe und Zielstellungen.

Regelmäßig werden die Bereiche Arbeitssicherheit, Gesundheitsmanagement, Umweltschutz und Energie von unabhängigen Gutachtern überprüft und zertifiziert bzw. validiert.

Diese unabhängigen Gutachter bescheinigten uns mit den Zertifikaten die Angemessenheit, Wirksamkeit und ständige Verbesserung des vorgenannten HSEE-Managementsystems.

Die jeweils aktuellen Zertifikate sind nachstehend veröffentlicht.

Zur Aufrechterhaltung des HSEE-Managementsystems werden wir regelmäßig durch interne und externe Audits bzw. Überwachungsaudits vom Zertifizierer geprüft.

Durch den damit verbundenen Maßnahmenplan wird eine kontinuierliche Verbesserung sichergestellt.

Die Avacon AG nahm erstmals im Jahr 2007 am Auditierungsverfahren "berufundfamilie" teil und stellte damit die Familienfreundlichkeit des Unternehmens unter Beweis. Nach erfolgreich durchlaufener Re-Auditierung wurde das Zertifikat nun bereits zum zweiten Mal bestätigt.

Personalvorstand Frank Aigner nahm das Zertifikat am 25. Mai 2011 in Berlin von Peter Hintze, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, entgegen.

Weitere Informationen zum Thema Beruf und Familie bei der Avacon AG

Im April 2011 hat sich der Bereich Fortbildung von der Avacon AG erfolgreich einem Qualitätsmanagement-Prozess der Quacert Gesellschaft zur Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen unterzogen.

Die Avacon AG erfüllt damit die Voraussetzungen der neuen Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit. Gemäß dieser Verordnung fördert die Bundesagentur für Arbeit ausschließlich Maßnahmen von Bildungsträgern, die eine entsprechende Zertifizierung erhalten haben.

Die Seminarangebote der Avacon-Akademie finden Sie im Bereich Fortbildung.

Für Personen, die Arbeiten an elektrotechnischen Anlagen ausführen, während Leitungen unter Spannung stehen, ist eine Spezialausbildung zwingend vorgeschrieben. Die Avacon AG ist zertifiziert, die Ausbildung "Arbeiten unter Spannung (AuS)" in seinem Aus- und Fortbildungszentrum Krottorf durchzuführen. Alle praktischen Übungen werden unter Spannung und unter Aufsicht unseres erfahrenen Fachpersonals durchgeführt.

Die Seminarangebote der Sparte Technik finden Sie hier.