Auf dieser Seite bietet Ihnen die Avacon AG die Verordnungen zum Erlass von Regelungen des Netzanschlusses von Letztverbrauchern in Niederspannung, die Ergänzenden Bedingungen sowie das Preisblatt zum Herunterladen und Ausdrucken an.

Netzanschlüsse und Baustromanschlüsse: zum Preisblatt mitgeltende Bedingungen/ Definitionen

Standardnetzanschlüsse in der Niederspannung:

Die im Preisblatt angegebenen Preise gelten für die Netzanschlüsse zu den angegebenen Konditionen!
Anschlüsse außerhalb dieser Konditionen gelten nicht als Standardanschluss, sie werden gesondert betrachtet.

Haushaltsstandardanschluss für Kleingewerbe und haushaltsnahe Kundenanlagen

Dieser Anschluss beginnt an der Ortsnetzleitung (Netzverknüpfungspunkt) und endet, je nach Anschlusswunsch, im Hausanschlussraum oder in einer Zähleranschlusssäule oder einer Anschlusssäule auf Ihrem privaten Grundstück.   

Gewerbestandardanschluss

Der Netzverknüpfungspunkt beginnt auf der Niederspannungs-Sammelschiene der Station, des Kabelverteilerschrankes oder falls möglich mit der Muffe auf der Ortsnetzleitung. Er endet, je nach den örtlichen Gegebenheiten, an oder auf der Hauptverteilung der Kundenanlage.

Besonderer Hinweis zum Gewerbestandardanschluss:

Die Netzverknüpfung am Netzanschlusspunkt muss ohne zusätzliche Maßnahmen möglich sein. 
Sind technisch bauliche Maßnahmen ( wie z. B. Sammelschienenerweiterung oder ein separater Anschlussschrank usw.) zusätzlich notwendig, so werden diese gesondert betrachtet und als Mehrkosten berechnet.

Baustromanschlüsse

Baustromanschlüsse sind keine Daueranschlüsse und daher  für die Dauer von 12 Monaten begrenzt.
In Absprache mit unseren Betriebsstandorten kann eine Verlängerung abgestimmt werden. Nach Ablauf der Frist erteilen wir Ihnen Angebot auf Umwandlung in einen Daueranschluss in einer Zähleranschlusssäule an Ihrer Grundstücksgrenze. Danach erfolgt die Demontage.

Besonderer Hinweis zum Baustromanschluss/ vorverlegter Teil des Netzanschlusses:

Bei fehlendem Anschlusspunkt wird dieser durch Verlegung einer Anschlussleitung auf das Grundstück geschaffen. Diese Leitung ist bereits ein Teil vorverlegter Netzanschluss. Die Abrechnung dafür erfolgt mit der Enderstellung Ihres Netzanschlusses.