24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Illumination

Durch Illumination setzen Sie sehenswerte Objekte Ihrer Ortschaft wirkungsvoll in Szene. Historische Gebäude, Wahrzeichen oder Statuen bleiben so auch zur Abendstunde attraktiv. Von der modernen Lichttechnik profitiert die Umwelt ebenfalls: Die energieeffizienten Lampen verbrauchen nicht mehr Energie als ein moderner Staubsauger.

 

Modul Illumination im Überblick

Unsere Fachleute schauen sich gemeinsam mit Beleuchtungsspezialisten der Firma Philips Lighting die ausgewählten Objekte an und beraten Sie zur einsetzbaren Lichttechnik. Das Konzept setzen wir dann probeweise für Sie an einem vereinbarten Termin einen Tag lang um. Entspricht die Beleuchtung Ihren Vorstellungen, installieren wir die Illumination gerne dauerhaft für Sie.

Mit einem guten Anstrahlungskonzept gewinnen Sie auf allen Ebenen:
Sie präsentieren sich als moderne, attraktive, engagierte und energiebewusste Gemeinde.
Das wissen Einwohner und Touristen zu schätzen, die dadurch ganz neue Seiten an ihrer Heimat oder ihrem Ausflugsziel entdecken.

  • Beratung bei der Objektauswahl
  • Erstellen eines Beleuchtungsplans
  • Vor-Ort-Präsentation der LED-Technik mit Beleuchtungsdisplay
  • Probe-Illumination
  • Information rund um die Anwendung
  • Unterstützung bei der Umsetzung

KommunePlus-Aktion Test-Illumination für Städte und Gemeinden

Test-Illumination für Städte und Gemeinden. Beleuchtungskonzept für nur 333 Euro testen!

Die Technik

Bei allen Projekten im Rahmen des Moduls Illumination von Avacon kommen innovative Beleuchtungskomponenten wie Halogen-Metalldampflampen und sogenannte Leuchtdioden zum Einsatz: die Licht emittierenden Dioden, kurz: LED.

Lampentypen

Leuchtdioden (LED) bestehen aus einem Halbleiterkristall: In dem Kristall gibt es zwei Bereiche – einer mit einem Überschuss an Elektronen, der andere mit einem Mangel an Elektronen. Das Licht entsteht in dem Übergangsbereich durch einen elektrischen Prozess, indem ein Ausgleich zwischen Energieunterschieden erfolgt. Je nachdem, welches Material die Halbleiter haben, können die Eigenschaften des Lichts variieren. Es gibt LEDs in den Farben Rot, Amber, Grün, Blau und Weiß. Mit linearen LED-basierenden Scheinwerfern (Foto) lassen sich sehr gut Streiflichteffekte auf Wänden schaffen. Die Strahler eignen sich sowohl für das Beleuchten von moderner Architektur als auch von historischen Bauten.

Vorteile der LED-Technik:
  • lange Lebensdauer (bis zu 100.000 Stunden)
  • robust und unempfindlich
  • hohe Energieeffizienz
  • geringe Wärmeentwicklung
  • regelbare Lichtfarbe
  • satte, brillante Farben
  • kleine, platzeffiziente Bauform

Halogen-Metalldampflampen sind sogenannte Entladungslampen, bei denen das Licht durch eine Bogenentladung erzeugt wird: Zwischen zwei Elektroden entsteht ein Dauerblitz, der den Füllstoff zum Leuchten bringt. Dieses Funktionsprinzip kann mit unterschiedlichen Metallen und Füllstoffen genutzt werden. Halogen-Metalldampflampen sind eine Weiterentwicklung der Quecksilberdampf- Hochdrucklampe. Durch Zusätze von Halogenverbindungen verschiedener Metalle haben sich alle Leistungsmerkmale verbessert. Die Halogen-Metalldampflampen gehören zu einem Scheinwerferprogramm, das speziell zur Verschönerung von Städten eingesetzt wird. Mit ihnen lassen sich sehr gut historische Monumente beleuchten.

Vorteile:
  • hohe Lichtausbeute von 80-100 Lumen/Watt
  • lange Lebensdauer (etwa 12.000 Stunden)
  • hervorragende Farbwiedergabe
  • geringe Wärmeausstrahlung
  • optisch gut lenkbar
  • geringe Verlustleistung
  • Variantenvielfalt

Impressionen

Probeillumination: In neuem Licht – Elzer Heimatmuseum

Die alte Untermühle in Elze im Landkreis Hildesheim leuchtete kürzlich für einige Stunden lang im romantischen Licht. Beim Avacon Tippspiel zur Fußball-Europameisterschaft 2016 hatte die Verwaltungsmitarbeiterin Regine Preusse für die Stadt eine Illumination zur Probe für eine kommunale Liegenschaft gewonnen. Am 12. März 2018 löste die Gemeinde ihren Gewinn ein.

Kurz vor Sonnenuntergang rückten die Avacon-Techniker und mit Unterstützung von Philips Lighting begann der Aufbau – knapp zwei Stunden später hatte das Team alle Lampen angeschlossen. Das seit 1967 als Heimatmuseum genutzte Gebäude erstrahlte im warmweißen Licht. Die geladenen Gäste – Mitglieder des Stadtrats – staunten nicht schlecht, als sie die alte Untermühle in neuem Licht sahen. 

„Unsere Erwartungen an die Illumination wurden übertroffen. Jetzt überlegen wir im Stadtrat, unser Heimatmuseum durch eine dauerhafte Beleuchtung zu einem echten Hingucker zu machen.“

Rolf Pfeiffer, Bürgermeister der Stadt Elze

„Es freut mich sehr, dass ich so einen tollen Preis für meine Stadt gewinnen konnte.“

Regine Preuße, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Elze

Das KommunePlus-Modul Illumination bietet individuelle Beleuchtungslösungen für Kommunen.

Das könnte Sie auch interessieren