24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Kommunale Energieverbräuche im Blick

EnergiePortal

Avacon EnergiePortal
© Denys Prykhodov, © Thomas Madel – stock.adobe.com

Energiesparen heißt Kosten sparen und das Klima schützen. Doch in vielen Städten und Gemeinden werden die Einsparpotenziale nicht erkannt. Das kostenlose EnergiePortal der Avacon verschafft einen Überblick über den Verbrauch – ein erster Schritt hin zu mehr Energieeffizienz und Klimaschutz. Im EnergiePortal können Kommunen die Zählerstände ihrer Liegenschaften online eingeben und den Energieverbrauch anschließend analysieren.

Ob Rathaus, Schulgebäude, Turnhalle, Schwimmbad oder Kindergarten – alle diese öffentlichen Gebäude haben eines gemeinsam, einen Stromzähler. Da ist es nicht immer leicht, einen Überblick über den Gesamtverbrauch einer Kommune zu gewinnen. Genau hier setzt das Avacon-EnergiePortal an: Die kostenlose Serviceplattform ist eine sinnvolle Hilfe für Kommunen, damit Energieverbräuche vor Ort zentral erfasst und besser kontrolliert werden können. Ein steigender Energieverbrauch kann ein Hinweis sein auf veraltete oder defekte Technik. Auch ungünstiges Nutzerverhalten führt vielerorts zur Verschwendung von Energie.

Verbrauchskurven kontrollieren

Im EnergiePortal werden die Zählerstände der kommunalen Abnahmestellen in einer übersichtliche Eingabemaske erfasst. So sind die Verbräuche der Standorte gut vergleichbar. Für jeden Zähler lässt sich in der App auch eine Verbrauchskurve aufrufen, die die Entwicklung der vergangenen Monate und Jahre darstellt. Ist der Energieverbrauch auffällig hoch, können Sie gezielt nach der Ursache suchen und Energiesparmaßnahmen ergreifen.

Energiekarte: Standorte einfach anklicken

Das EnergiePortal bietet auch eine sogenannte Energiekarte, auf der alle Standorte leicht zu finden sind. Auf dem virtuellen Straßenplan, der mit Geodaten-Unterstützung erstellt wird, sind die Liegenschaften mit kleinen Symbolen kenntlich gemacht. Klickt man diese an, erscheinen alle relevanten Daten zu der Verbrauchsstelle.

EnergiePortal und EnergieMonitor

Für Kommunen, die ihren Energieverbrauch im Blick haben möchten, ist nicht nur das EnergiePortal interessant. Avacon bietet zusätzlich den sogenannten EnergieMonitor an, der stets aktuell online die dezentrale Erzeugung und den Stromverbrauch in einer Kommune gegenüberstellt. Zu sehen ist, wie viel Energie in der jeweiligen Gemeinde oder Region gerade aus Photovoltaik, Windkraft oder Biomasse produziert wird. Aus den Zahlen wird im 15-Minuten-Takt in Prozentpunkten der Grad der Eigenversorgung für Ihre Kommune berechnet. Damit macht der EnergieMonitor die Energiewende auf lokaler Ebene sichtbar.

Klimaschutz vorantreiben

Neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien ist die Verbesserung der Energieeffizienz ein wesentlicher Bestandteil der Energiewende. Viele Energiesparmaßnahmen sind schon mit geringen Investitionen möglich und rechnen sich nicht nur für die öffentlichen Kassen, sondern auch für den Klimaschutz. Ein erster Schritt ist immer die Bestandsaufnahme. Nutzen Sie deshalb das EnergiePortal und am besten auch den EnergieMonitor, um mehr Transparenz in den Energieverbrauch Ihrer Kommune zu bringen!

Nehmen Sie Kontakt auf

Mehr über das Avacon-Angebot erfahren

364BD297-FF71-43CD-AD0A-8849835E8442

kommunal.aktuell

Jetzt anmelden

EnergieMonitor

Der EnergieMonitor zeigt auf einen Blick, wie viel grüner Strom vor Ort eingespeist wird, welchen Anteil er zum Strommix beiträgt und wie sich der Verbrauch verteilt. Die Daten werden von sämtlichen Erzeugern und Verbrauchern erfasst – und zwar beinahe in Echtzeit. 

Energieverbrauchsanalyse

Sie wollen wissen, ob der Strom- und Wärmeverbrauch in Ihrer Grundschule oder Sporthalle zu hoch ist? Dann nutzen Sie unser Angebot Energieverbrauchsanalyse.

Das könnte Sie auch interessieren