24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Besserer Schutz durch UV-C-Luftreiniger

Besserer Schutz durch UV-C-Luftreiniger

Corona in Schulen und Kitas

Besserer Schutz durch UV-C-Luftreiniger

An Schulen und Kitas soll es möglichst keinen Lockdown mehr geben – in diesem Punkt sind sich Politik, Lehrer:innenverbände, Eltern und Schüler:innen überwiegend einig. Daher sind Luftreinigungsgeräte aus der Sicht vieler Expert:innen eine ausgezeichnete Ergänzung zur Lüftungsstrategie und den Schutzmaßnahmen, um der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu begegnen. Insbesondere, da weiterhin viele Kinder nicht geimpft sind. Für die Anschaffung der Geräte für öffentliche Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sind in der Regel die Kommunen und die Landkreise zuständig.

Laut einer Studie des Teams um Prof. Dr. Christian Kähler, Leiter des Instituts für Strömungsmechanik und Aerodynamik der Bundeswehruniversität München, ist gerade in der kälteren Jahreszeit der Einsatz von Luftreinigungsgeräten in geschlossenen Räumen wie in Schulen und Kindertagesstätten sinnvoll. Zumal wegen der Kälte das empfohlene Lüften alle 20 Minuten problematisch sein kann. Luftreinigungsgeräte eignen sich darüber hinaus auch für Räume ohne Fenster wie beispielsweise Flure. Auch die Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V. schrieb bereits Anfang 2021 auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse in einem offenen Brief – unter anderem an die Ministerpräsident:innen der Bundesländer, die Kultusministerkonferenz und die Lehrerverbände – , dass „der Einsatz von Geräten zur Belüftung (...) jeder Art passiver Lüftung durch bloßes Öffnen von Fenstern und Türen weit überlegen (ist), da bei der technischen Belüftung der Luftaustausch bzw. die Luftreinigung in kontrollierter Art und Weise geschieht, während dies bei der momentan empfohlenen passiven Lüftung von Klassenräumen mit Außenluft über die Fenster in einem typischen Klassenzimmer nicht zu erreichen ist, da diese nicht zuletzt stark von Wind, Temperatur, Fensteröffnungen, Lage der Heizkörper etc. abhängt.“

Vorteile von UV-C-Luftreinigern

Luftreiniger, die auf der Grundlage von UV-C-Strahlung arbeiten wie der UVCA200 von Philips, haben etliche Vorteile gegenüber anderen Techniken. Sie wirken direkt auf die DNA und RNA von Viren und Bakterien und machen sie so unschädlich. Dank ihrer geringen Lautstärke im Vergleich zu anderen Filtersystemen eignen sie sich besonders für den Schulunterricht. Zwar erzeugen sie ebenfalls einen Luftstrom, aber weniger laut als Luftfilter. Noch leiser und auch effektiver wird es, wenn zwei oder mehr Geräte in einem Raum aufgestellt werden, die auf niedriger Stufe laufen, statt einem Gerät, das auf maximaler Stufe die Luft reinigt. Dies bietet gerade gegenüber größeren Luftfilteranlagen oder Luftreinigern den Vorteil, dass die Luftzirkulation im Raum nicht zu groß wird und an mehreren Stellen eine Luftreinigung erfolgt. Grundsätzlich kann gesagt werden: Je mehr Geräte in einem Raum aufgestellt werden, desto besser ist die Wirkung – natürlich unter Berücksichtigung der Herstellerempfehlung zur Raumgröße bzw. zum Raumvolumen. Praktisch ist auch, dass kein Wechsel von kontaminierten Filtern durch Fachpersonal erforderlich ist, da UV-C-Geräte keine HEPA-Filter enthalten, sondern die Luft mit UV-C-Licht entkeimt wird. Somit sind die Geräte fast wartungsfrei, lediglich Verschleißteile wie Lampen und Staubfilter sind auszutauschen. Die Lampen-Betriebsdauer beträgt 9.000 h, die Restlaufdauer zeigt dabei das Gerät an. Die Lampen sind in der Regel nach drei bis fünf Jahren zu wechseln.

Lohnt sich die Anschaffung noch?

Natürlich hoffen alle, dass im Jahr 2022 die Corona-Pandemie endet. Auch Expert:innen in Deutschland erwarten den Übergang in eine Endemie bis spätestens Ende des Jahres. Alleine bis dahin lohnt sich die Anschaffung von Luftreinigern für Schulen und Kindertagesstätten, um für die Kinder Betreuung und Präsenzunterricht zu sichern. Wenn wir nach der Pandemie wieder zur Normalität zurückkehren, keine Masken mehr tragen und nicht mehr auf Abstand achten, werden andere (Virus-)Erkrankungen wie Grippe oder Erkältung zurückkehren und auch SARS-CoV-2 wird zwar weniger gefährlich, aber nicht verschwunden sein. Luftreiniger mit UV-C-Licht eliminieren bis zu 99,99 Prozent aller Bakterien, Viren und Keime. Zusätzlich bieten sie Schutz für Menschen, die von chronischen Atemwegserkrankungen wie zum Beispiel Asthma betroffen sind und für Pollen-Allergiker:innen. Die Anschaffung von Luftreinigern lohnt sich also auch über die Pandemie hinaus – für den Schutz der Kinder sowie der Lehrer:innen, Erzieher:innen und weiteren Mitarbeiter:innen der Einrichtungen.

Der Philips Luftreiniger UVCA200

Philips Luftreiniger UVCA200

Wir empfehlen Ihnen beispielweise den Luftreiniger UVCA200 der Firma Philips. Es handelt sich dabei um ein umweltfreundliches und bewegliches Desinfektionsgerät, das direkt ohne vorherige Montage genutzt werden kann. Die UV-C-Bestrahlung führt dabei zur Inaktivierung, d. h. Tötung aller Arten von Mikroorganismen. Dies funktioniert dadurch, dass die kontaminierte Luft durch das Gerät strömt und als saubere Luft an der Oberseite wieder austritt. Durch seine einfache Wartung und Benutzeroberfläche kann der Luftreiniger sofort intuitiv bedient werden. Das Gerät eignet sich durch seine kompakte Größe für jeden Ort wie zum Beispiel Schulen, Kitas, Büros, Einzelhandel, Hotels etc.

Hier einige wichtige Geräteinformationen in der Übersicht:

  • Wirksamkeit: Die UV-C-Strahlung inaktiviert die Mikroorganismen und schädigt ihr Erbgut, sodass sie sich nicht mehr vermehren können. Die mikrobiologische Wirksamkeit liegt beim Philips UVCA200 gegen SARS-CoV-2 bei 99,99 Prozent.
  • Einsetzbarkeit: Der Philips UVCA200 ist flexibel für die Desinfektion von Raumluft einsetzbar. Besonders geeignet ist er sowohl für Kurz- als auch Dauerbetrieb in kleinen Räumen. Die Raumluft wird über Lüfter angesaugt, dann mit UVC-Licht gereinigt und anschließend desinfiziert wieder in den Raum zurückgeführt.
  • Bedienbarkeit: Das Gerät verfügt über ein Display mit Steuerungstasten, An-/Aus-Schalter, Zeitsteuerung, die Möglichkeit, die Lüftergeschwindigkeit einzustellen sowie eine Kindersicherung.
  • Technische Daten: Luftmenge: 600 m3/Stunde (maximal), drei Lüfterstufen, einen Geräuschpegel in der Anwendungsmessung von < 35 dB(A).
  • Sicherheit: Strahlungs-/Gefahrenklasse „0“ (DEKRA-geprüft). Es handelt sich um ein geschlossenes Gerät, bei dem keine Strahlung in den Raum austritt.

Jetzt Philips Luftreiniger UVCA200 im Avacon Shop bestellen!

Fördermöglichkeiten

Auch in den Bundesländern Niedersachsen und Sachsen-Anhalt wurden im Rahmen der Corona-Pandemie Förderprogramme für Luftreinigungsgeräte für Schulen und Kitas aufgelegt. Es empfiehlt sich, sich hierüber aktuell bei den zuständigen Landesministerien zu informieren. 

Praxisbeispiele

Schon im Herbst und Winter 2021 konnten Kommunen und Landkreise die Philips Luftreiniger UVCA200 im Avacon-Shop zu sehr attraktiven Konditionen erwerben. Einige Kommunen haben schnell zugegriffen oder planen den Kauf aktuell.

© Michael Behns

Gesa Johannsen, Leiterin der Grundschule in Adendorf im Landkreis Lüneburg hatte im Dezember 2021 allen Grund zur Freude: Für ihre Schule wurden dank eines Beschlusses des Verwaltungsrats Luftdesinfektionsgeräte angeschafft. 49 Luftreiniger des Herstellers Philips wurden noch vor Weihnachten an die beiden Grundschulstandorte wie auch an alle kommunalen Kindertagesstätten geliefert. In der Broschüre des Herstellers heißt es: „Die in diesem Gerät eingesetzte Lampentechnik konnte in einer externen Studie SARS-CoV-2 auf ein nicht mehr nachweisbares Niveau deaktivieren.“ Avacon wolle für die Kommunen der Region nicht nur Netzbetreiber sein, „sondern sie auch in anderen Bereichen unterstützen“, erklärte Avacon Kommunalreferent Hans-Hermann Zetsche. Es liegen laut Bürgermeister Thomas Maack weitere Anfragen aus Kommunen des Landkreises Lüneburg vor. In Adendorf sollen das regelmäßige Lüften in Kombination mit den Luftreinigern nun die Zahl von Corona-Infektionen weiter geringhalten, so Gesa Johannsen.

Pünktlich zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres des Schuljahrs 2021/22 stattete die Samtgemeinde Ilmenau – nach schneller und einstimmiger Zustimmung des Rates – im Landkreis Lüneburg ihre Grundschulen in den Ortsteilen Melbeck und Embsen sowie alle Kindertagesstätten im Gemeindegebiet mit 51 Luftreinigern aus. Die Samtgemeinde profitiert dabei von einem Angebot von Avacon. Die Geräte von Philips reinigen die Luft mittels UV-C-Technologie. „Ganz auf das Lüften verzichten können die Schulen dennoch nicht", stellt Samtgemeindebürgermeister Peter Rowohlt fest. Doch reduziert sich die Häufigkeit und Dauer des Lüftens und die Kinder müssen nicht in Decken eingewickelt im Unterricht sitzen wie im vorherigen Winter. Zusätzlich zum günstigen Angebot werden die Geräte voraussichtlich noch durch eine Landesförderung mitfinanziert. „Großartig war vor allem die Lieferfrist von kaum drei Wochen, die uns die Avacon zugesagt und eingehalten hat", ergänzt die Bauamtsleiterin Ilona Benecke.

Übergabe des Luftreinigers an die Grundschule Tangermünde
Schulleiter Torsten Herms, Hauptamtsleiter Steffen Schilm und Avacon Kommunalreferent Carsten Birkholz tauschen sich über die einfache Bedienbarkeit und die Umsetzung des Luftreinigers aus (v.links)

Neben den CO2-Ampeln in den Klassenräumen, die das Raumklima im Blick behalten leisten zwei von Avacon zur Verfügung gestellten Luftreiniger einen Beitrag für mehr virenfreie Luft. Seit Anfang März kann die Grundschule Tangermünde zwei dieser Luftreinigungsanlagen testen. „Zum Einsatz kommen die Reiniger in Klassenräumen, die besonders oft von anderen Klassen genutzt werden. Bei uns ist das der Medien- sowie der Englischraum“, erkläre der Schulleiter Torsten Herms. „Wir freuen uns, dass wir der Stadt bei dem Thema Luftfilteranlagen und Sicherheit in den Schulen und Kitas unterstützen können“, sagte Carsten Birkholz, Avacon Kommunalreferent. „Sollte sich der Einsatz der Anlage bewähren, so könnte sich die Stadtverwaltung als Träger der Grundschule diesen Typ Luftreiniger für weitere Klassenräume vorstellen und im Avacon Shop weitere bestellen“, bestätigt Hauptamtsleiter, Steffen Schilm. 

Nehmen Sie Kontakt auf

Das könnte Sie auch interessieren