24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Ausflug nach Bad Gandersheim

Im Rampenlicht

Bad Gandersheim ist bekannt für seine Domfestspiele. Die Stadt am Harzrand hat viele Facetten.

© mehle-hundertmark.de/Michaela Hundertmark, Michael Mehle
© mehle-hundertmark.de/Michaela Hundertmark, Michael Mehle

„Unsere historische Altstadt mit der romanischen Stiftskirche und dem frisch sanierten Rathaus von 1582 bilden den sehenswerten Stadtkern und zugleich die Wahrzeichen Bad Gandersheims, berichtet Franziska Schwarz, Bürgermeisterin der Kurstadt. „Die besondere Atmosphäre mit Freilufttheater sollte man nicht verpassen. Jedes Jahr zieht es bis zu 60.000 Zuschauer vor die Kirche zu den Gandersheimer Domfestspielen. 2020 waren diese für den Zeitraum vom 21. Juni bis 16. August geplant. Leider mussten die Festspiele aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen und finden wieder im Sommer 2021 statt.

Bei einem Ausflug nach Bad Gandersheim lohnt sich zudem ein Besuch auf dem Klosterhügel Brunshausen mit dem Museum „Portal zur Geschichte im ehemaligen Kloster. Spannende Geschichte lässt sich auch bei einem Spaziergang auf den Spuren von Ros­witha erleben. Sie gilt als erste deutsche Dichterin und lebte vor rund 1.000 Jahren. Mit dem Roswitha-Literaturpreis wird jedes Jahr eine Autorin geehrt. 2022 ist in der Stadt eine Landesgartenschau geplant – ein Vorhaben, das Avacon ebenfalls unterstützt. Kurgelände und Grünanlagen sollen nachhaltig entwickelt und die Stadt noch attraktiver für Gäste werden.

Spielzeit 2021: vom 20. Juni bis 29. August

Am 20. Juni feiert "Das Dschungelbuch" seine Premiere. Liebevoll, zauberhaft und voller Fantasie nimmt das Ensemble seine Zuschauer vor der Stiftskirche mit in den Dschungel. Das Kinder- und Familienstück mit Musik erzählt, wie Mogli über die vermeintlich natürlichen Grenzen zwischen Mensch und Tier hinweg Freundschaft und Familie findet.

Am 25. Juni folgt dann die Premiere der musikalische Komödie "Die drei von der Tankstelle". Das Musiktheaterstück nach dem gleichnamigen Film mit Heinz Rühmann und den Melodien des berühmten Werner Richard Heymann kam 1930 als einer der ersten Tonfilme in die Kinos und berührt und lässt einen in Erinnerungen schwelgen, mit unvergesslichen Musiknummern wie „Ein Freund, ein guter Freund“, „Liebling, mein Herz lässt dich grüßen“ oder „Hoppla! Jetzt komm ich!“.

Außerdem gibt es das große Theaterspektakel FAUST auf der Bühne zu sehen. Die Geschichte um den Gelehrten Faust und den Verführer Mephisto eingebettet in einem Kosmos von Zauberei, Magie, Glauben und Sterblichkeit erscheint in neuem Gewand mit Musik, Sprache und Tanz. Die facettenreiche Produktion erzählt von Hoffnung und Verrat, List und Kühnheit, von Vertrauen, Liebe und Vergänglichkeit: ein Klassiker der Weltliteratur als spannungsgeladenes Theatererlebnis. Premiere: Freitag, 02. Juli 2021, 20 Uhr

Für Musical-Fans ist auch etwas dabei: Das Musical FLASHDANCE basierend auf dem gleichnamigen Kultfilm kommt endlich nach Bad Gandersheim und das Ensemble wird mit den bekannten Songs wie „What a Feeling“, „Maniac“ oder „I love Rock‘n‘Roll“ dem Publikum einheizen und das Lebensgefühl der 80er Jahre wiederauferstehen. Premiere: Freitag, 09. Juli 2021, 20 Uhr

Im August 2021 kommt dann zu guter Letzt noch ein super beliebtes Stück zurück auf die Bühne: das Theaterstück "Al Dente! Ich bin hier le chef!" ist voller kultureller Vielfalt, gewürzt mit Musik und angereichert mit einer guten Portion Humor.

Zum Programm der Domfestspiele.

Drei Fragen an ...

... Franziska Schwarz, Bürgermeisterin von Bad Gandersheim

Was sollte man nicht verpassen, wenn man Bad Gandersheim besucht?

Unsere historische Altstadt mit der romanischen Stiftskirche und dem frisch sanierten Rathaus von 1582 bilden den sehenswerten Stadtkern und zugleich das Wahrzeichen Bad Gandersheims – und die Kulisse für die Gandersheimer Domfestspiele im Sommer! Die besondere Atmosphäre mit Freilufttheater sollte man nicht verpassen. Unmittelbar an die Innenstadt grenzt zudem der Klosterhügel Brunshausen mit dem Museum „Portal zur Geschichte im ehemaligen Kloster. Dort gibt es auch zwei hervorragende Cafés. Und das Beste: All das lässt sich bei einem Besuch wunderbar verbinden!

Haben Sie einen Lieblingsort?

Bad Gandersheim liegt im Tal der Gande und ist von einer wunderschönen Landschaft umgeben, die sich erwandern lässt. Besonders gern schaue ich mir die Stadt von einem der Aussichtspunkte aus an, zum Beispiel dem „Unteren Teppichweg. Der Blick auf den historischen Stadtkern, das Kurgebiet und die Landschaften der Harz- und Heberbörde sind Erholung pur für die Sinne.

Was bedeutet die für 2022 geplante Landesgartenschau für die Stadt?

Wir gestalten für die Ausstellung unsere alten Kuranlagen in ein zeitgemäßes, nachhaltiges Erholungsgebiet für Einheimische und Gäste um. Das Element Wasser mit den Osterbergseen, den Flüssen Gande und Eterna, den Solequellen und dem Sole-Freibad wird sich wie ein blaues Band durch die neuen Anlagen ziehen und erlebbar sein. Gemeinsam mit Kindern planen und bauen wir attraktive Spielplätze und schaffen viel Platz für Gartengestaltung, Natur und Kultur. Die Landesgartenschau wird nicht nur den Tourismus und die Wirtschaft in Bad Gandersheim beleben, sondern ausdrücklich auch unsere Nachbarkommunen einbeziehen. Die gesamte Region Südniedersachsen soll davon profitieren!

kommunal.info

Unser Magazin kommunal.info bietet einen bunten und spannenden Mix aus Themen wie Energiewende, Gesellschaft und Wandel, Digitalisierung und Neuerungen in der Energiegesetzgebung. Als in der Region von Niedersachsen und Sachsen-Anhalt verwurzeltes Unternehmen beschäftigen wir uns natürlich auch mit der Schönheit des Landes und verraten Ihnen die besten Ausflugstipps in Ihrer Region. Aktuelle News zu Avacon runden die Themenvielfalt vier Mal im Jahr von kommunal.info ab.

Mitmachen und gewinnen

Klassenausflug zu gewinnen

Im Rahmen unserer kommunal.info haben wir zwei Klassenausflüge zu den Gandersheimer Domfestspielen verlost. Zu gewinnen gab es für je eine Grundschulklasse den Besuch der "Dschungelbuch"-Aufführung. 

Das könnte Sie auch interessieren