24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Traumhafte Tages- und Mehrtagestouren

Paradies für Radfahrer

Deutsches Salzmuseum Lüneburg
© Mittelweser-Touristik GmbH

Die Wesermarsch der norddeutschen Tiefebene bietet herrliche Wälder und weitläufige Heidelandschaften – Regionaler Tourismus gewinnt nicht nur durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie immer mehr an Bedeutung. Gerade das Radwandern als sehr nachhaltige Form des Reisens erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit. Ideale Bedingungen dazu bietet die Region Mittelweser in Niedersachsen, denn mit großen Anstiegen muss man hier nicht rechnen. „Wir haben ein bestens ausgebautes Radwegenetz von 3.000 Kilometern. Hinzu kommen rund 40 ausgeschilderte Tages- und Mehrtagestouren“, freut sich Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH.

Der Tourismusverband feiert dieses Jahr seinen 20. Geburtstag. Mitten durch die Region führt der Weserradweg, einer der beliebtesten Fernradwege Deutschlands. Dabei warten rechts und links der Weser Wind- und Wassermühlen, Schloss- und Klosteranlagen ebenso darauf, entdeckt zu werden, wie Hofcafés und Scheunenviertel. Auch Tierfreunde kommen etwa im Wolfcenter Dörverden auf ihre Kosten.

Für die Zeit der pandemiebedingten Einschränkungen eignen sich die Tagestouren von 13 bis 110 Kilometer Länge besonders. Der ADFC Nienburg hat zusätzlich Vorschläge für Radtouren auf abgelegenen Wegen zusammengestellt.

Das könnte Sie auch interessieren