24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Zukunft durch Zusammenhalt

Kommunal.aktuell Newsletter

Newsletter-Anmeldung

Mit unserem kostenlosen Newsletter kommunal.aktuell bleiben Sie immer informiert. Erfahren Sie mehr über aktuelle kommunale Themen und interessante KommunePlus-Aktionen.

Wie können Kommunen durch Vernetzung den Herausforderungen der Zukunft begegnen? kommunal.info sprach mit Klaus-Dieter Salewski, Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsförderung für Stadt und Landkreis Lüneburg und Aufsichtsratsmitglied der Wirtschaftsinitiative Süderelbe AG.

Was ist die Aufgabe der Süderelbe AG?

Die regionalen Unternehmen stehen im Mittelpunkt aller Aktivitäten der Süderelbe AG: sei es als Partner in unseren Netzwerk- und Clusteraktivitäten, als Kunde oder als Aktionär wie die Avacon AG. Wir verstehen uns als zentraler Ansprechpartner für Unternehmen, Investoren und Kommunen in der südlichen Metropolregion Hamburg. Die Süderelbe AG befördert den regionalen Zusammenhalt auch über die Grenzen der Bundesländer hinweg – und trägt dazu bei, die Region zu einem besonders wirtschafts- und innovationsfreundlichen Standort von überregionaler Attraktivität zu entwickeln. So war die Süderelbe AG jüngst bei der größten deutschen Gewerbeimmobilienmesse, der Expo Real in München, oder auf dem Logistik-Kongress in Berlin vertreten, um für unsere Region zu werben.

Können Sie uns einige Beispiele für Projekte der Süderelbe AG nennen?

Der demografische Wandel sowie der Klimawandel und der technologische Fortschritt fordern zum Handeln auf. Die Wandlungsprozesse möchten wir in der südlichen Metropolregion Hamburg aktiv mitgestalten: Mit dem Projekt „Smart Region“ haben wir hierzu zusammen einen Masterplan für die Region entworfen, der die Hansestadt Lüneburg sowie die Landkreise Harburg, Lüchow-Dannenberg, Stade und Uelzen umfasst. Wir haben hierfür mehrere Netzwerke initiiert. Das ist niedersachsenweit einmalig! Derzeit stimmen wir uns mit potenziellen Projektpartnern ab, welche dieser Projekte in 2016 und in den Folgejahren umgesetzt werden. Ein Beispiel auf dem Gebiet der Wirtschaftsförderung ist unser Projekt „Deltaland“, mit dem die Süderelbe AG erfolgreich den Grundstein für den jetzigen Wirtschaftsverein gelegt hat. Seit Januar 2016 übernimmt die Süderelbe AG nun auch die Wirtschaftsförderung für den Landkreis Lüchow-Dannenberg.

Welche Vorteile haben Kommunen von der Vernetzung untereinander?

Kommunen profitieren von der Wachstumsinitiative, weil sie Unternehmen und Investitionen für unsere Region gewinnt – und Arbeitsplätze schafft. Zudem konnten durch das Projekt „Reife Leistung! Süderelbe packt an“ zum Beispiel aber auch rund 3.600 ältere Arbeitnehmer in den ersten Arbeitsmarkt integriert werden. Für potenzielle Investoren sind eine optimale Verkehrsinfrastruktur und unsere guten Arbeits- und Lebensbedingungen ausschlaggebend für eine Ansiedlung. Diese Vorteile vermarktet die Süderelbe AG für die ganze Süderelbe-Region.
Kreis- oder Bundesländergrenzen interessieren keinen Unternehmer und Investor. Gleiches gilt beim Ausbau der Infrastruktur, wo wir die Interessen von Kommunen und Wirtschaft bündeln. Gemeinsam ist man immer stärker!

Süderelbe AG

Klaus-Dieter Salewski vertritt mit der Süderelbe AG die Interessen der südlichen Metropolregion Hamburg – zu der auch Lüneburg zählt.

Die Süderelbe AG stärkt die südliche Metropolregion Hamburg mit grenzübergreifenden Konzepten und Projekten. Die Gesellschaft bietet zahlreiche Dienstleistungen in den Zukunftsbranchen der Region (Logistik und Hafen, Ernährungswirtschaft und Luftfahrt) und für Immobilien an. Sie ist als „Public-Private-Partnership“ organisiert: Die Anteile der Gesellschaft werden von Landkreisen und Kommunen, aber auch von Sparkassen und Unternehmen verschiedener Branchen gehalten, die Flagge für ihren Standort zeigen wollen.