24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Eine Stadt zum Anfassen

Tangermünde im Landkreis Stendal kann nun auch mit den Händen erforscht werden. Möglich macht das ein besonderes Blindentastmodell der Kaiserstadt aus Zinnbronze.
Blindentastmodell Tangermünde
Avacon-Kommunalreferent Carsten Birkholz (von links), Hildegard Wynands vom Kultur- und Museumsverein, der Künstler Egbert Broerken, Bürgermeister Jürgen Pyrdok und Hauptamtsleiter Steffen Schilm mit dem Modell des Blindentastmodells Tangermünde. Foto: Carsten Birkholz

Stolze 200 Kilogramm ist es schwer, das Werk des Künstlers Egbert Broerken – und das ohne Sockel. Im Maßstab 1:650 lässt sich das Stadtbild Tangermündes buchstäblich erfühlen: die Altstadt mit ihren bekannten Gebäuden wie der Kirche und dem Rathaus, aber auch Stadtmauer, Burganlage und der Hafen der Hansestadt. Das etwa zwei mal einen Meter große Kunstwerk bietet Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung die Möglichkeit, ihre Heimatstadt ganz neu zu entdecken: Mit dem Tastsinn. Bereits über 200 solcher Modelle schuf der Kunsthandwerker Broerken auf der ganzen Welt.

Blindentastmodell Tangermünde Nahaufnahme
Ein echtes Gemeinschaftsprojekt

„Mein Dank gilt allen Beteiligten Spendern, dem Kultur- und Museumsverein, Ideengeber und Intitiator Carsten Birkholz und natürlich dem Künstler Egbert Broerken für die tolle Umsetzung dieses inklusiven Projekts“, zeigt sich Bürgermeister Jürgen Pyrdok begeistert. Die Finanzierung der 40.000 Euro war ein Gemeinschaftsprojekt von Unternehmen der Region, Tangermündern Bürgern, des Kulturvereins und der Stadt. Das Kunstwerk steht nun auf einem Sandsteinsockel vor der Kirche. Das Material Zinnbronze wird auch Goldbronze genannt. Der Grund: Dort, wo das Modell besonders oft von neugierigen Händen berührt wird, schimmert es künftig golden.