24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

VEREINt Energie sparen

Gut beraten: Sportvereine sparen Energie

„VEREINt Energie sparen“, so hieß die Aktion, die der LandesSportBund Niedersachsen (LSB Niedersachsen) und Avacon 2011 gemeinsam ins Leben gerufen hatten. Im Zuge der Aktion bot Avacon gemeinsam mit dem LSB Niedersachsen professionelle Energieberatungen für Sportvereine und attraktive Förderungen an. Ziel war es, die Vereine dabei zu unterstützen, langfristig ihren Verbrauch und ihre Kosten zu senken. Hintergrund ist, dass der hohe Energieverbrauch in vielen Sportstätten Vereine teuer zu stehen kommt.

Die Aktion war ein großer Erfolg: Oft konnte mit einfachen Mitteln viel Energie eingespart werden, ohne dass hohe Investitionen nötig waren. Insgesamt nutzten zahlreiche Vereine das Angebot einer Energieverbrauchsanalyse, zudem beantragten viele Vereine Fördermittel, um ihre Sportstätten energetisch zu sanieren. Am 31. Januar 2017 lief die Aktion aus.

Von cleveren Tipps bis zu großen Sanierungen

Im Mai 2011 fiel der Startschuss für „VEREINt Energie sparen“. Die Aktion lief so: Hatte sich ein Verein beworben und wurde in das Programm aufgenommen, sahen sich Fachleute die Sportstätten vor Ort an. Sie werteten die Verbrauchsdaten aus, erstellten Gutachten und gaben Empfehlungen. Diese reichten von cleveren Tipps bis zu umfangreichen Sanierungen – je nach Zustand der Gebäude und der eingesetzten Technik. Für ein Basis-Leistungspaket lag der Eigenanteil des Vereins bei 150 Euro, beim Paket inklusive Sanierungsplan, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Fördertipps bei 400 Euro. Die maximale Fördersumme betrug 5.000 Euro.

Einmal ins Programm aufgenommen, kann der Verein zusätzlich Marketinginstrumente nutzen. Zum Beispiel präsentiert er sich mit einem Werbeschild oder einer Pressemitteilung als umweltfreundlicher Verein, der bewusst Energie spart und damit CO2-Emissionen reduziert.

Beispiele umgesetzter Projekte aus 2016