24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Nachhaltig einkaufen für die Energiewende? Mach ich gern.

Anne-Marie, Regional Category Managerin

„In den 10 Jahren bei Avacon habe ich in unterschiedlichsten Bereichen und immer mit tollen Teams gearbeitet. Jetzt als Einkäuferin stelle ich mich täglich der Aufgabe, die Budgets unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit zu verwalten. Ob sachgerechte Entsorgungsdienstleistungen oder Referenten:innen und Schulungen für die Weiterbildung der Teams gefragt sind – es lohnt sich immer über den Tellerrand zu schauen. Das ist Anspruch und Herausforderung zugleich, damit wir alle gemeinsam die Energiewende meistern.“

Wie bist Du zur Avacon gekommen, wie ist Dein Werdegang?

Ich bin 2013 als Auszubildende zur Industriekauffrau zu Avacon gekommen. Ein Freund der Familie hat damals schon viele Jahre bei Avacon gearbeitet und auch mein Bruder war begeistert von der technischen Ausbildung, die er bei Avacon gemacht hat. Da fiel mir die Entscheidung nicht schwer, mich ebenfalls bei Avacon zu bewerben.

Nach meiner Ausbildung habe ich knapp 10 Jahre als Teamassistenz in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet, in der Netzleitstelle, im Regulierungsmanagement und in der Netzwirtschaft. In dieser Zeit habe ich viele Kolleginnen und Kollegen kennengelernt und Einblick in die Tätigkeiten, Strukturen und Prozesse verschiedener Bereiche gewonnen. Dieses Netzwerk hilft mir bei meiner heutigen Tätigkeit sehr.

Welche Tätigkeit übst Du gerade aus?

Seit 2023 bin ich im Einkauf tätig, als „Regional Category Managerin Indirect Spend“. Hinter diesem Jobtitel verbirgt sich zum Beispiel die Material-Beschaffung im Rahmen von Straßenbeleuchtungsprojekten sowie der Einkauf von Entsorgungsdienstleistungen.

Darüber hinaus bin ich auch zuständig für den Einkauf von Dienstleistungen in den Bereichen Personal und Marketing, beispielweise können das Referent:innen für Schulungen und die Aus- und Weiterbildungen oder auch Agenturen sein. Die Bereiche kommen mit einem konkreten Bedarf auf mich zu, zum Beispiel wird für die Aus- und Weiterbildung ein Referent für ein bestimmtes Thema gesucht. Auf Basis der qualitativen und quantitativen Informationen, die ich vom Bereich erhalte, recherchiere ich auf unterschiedlichen Wegen und hole entsprechende Angebote ein, erstelle einen Zeitplan, bereite die Unterlagen zur Information der Referent:innen vor, werte die Angebote aus und vergleiche die Konditionen, in dem die Bewertungsmatrix erstellt wird. Es besteht ein ständiger Austausch mit dem Bereich. Sowohl zu den Kriterien als auch bei Verhandlungsgesprächen, um so den bestmöglichen Anbieter auszuwählen. Ein sehr spannender und vielschichtiger Prozess, der mich auch vor neue Herausforderungen stellt, aber jedes Mal anders ist und viel Spaß macht."

Was magst Du an Deiner Arbeit besonders?

Der Kontakt zu fast allen Bereichen des Unternehmens. Durch meine bisherige Tätigkeit kenne ich schon viele Kolleginnen und Kollegen, aber es ist immer wieder spannend, neue Kontakte in den Unternehmen unserer Avacon-Gruppe zu knüpfen. Darüber hinaus arbeite ich auch eng mit den Kolleginnen und Kollegen im E.ON-Konzern zusammen, mit denen wir uns regelmäßig austauschen.

Als Einkäuferin trage ich Verantwortung für den nachhaltigen Umgang mit dem Budget, das uns zur Verfügung steht. Mir macht es Spaß, den Fachbereichen Alternativen bei der Beschaffung aufzeigen. Oft lohnt es sich, etwas genauer über den Tellerrand zu schauen, und auch mal neue Lieferanten oder Dienstleister auszuprobieren. Ich freue mich immer sehr, wenn sich im Rahmen des Prozesses neue Möglichkeiten auftun und ich damit den Fachbereichen helfen kann, ihre Anforderungen bestmöglich umzusetzen, so dass am Ende alle zufrieden sind.

Jetzt bewerben

Zum Stellenmarkt bei Avacon

Wie kannst Du im Rahmen Deiner Tätigkeit zu einer gelungenen Energiewende beitragen?

Auch als Mitarbeiterin im Einkauf kann ich das Unternehmen beim Umsetzen der Energiewende unterstützen. Wir werden in vielen Bereichen wachsen und insbesondere mit dem Einkauf von passenden Schulungen oder Referent:innen kann ich dabei unterstützen, unsere Mitarbeitenden mit dem nötigen Know-how zu versorgen.

Auch im Bereich der Nachhaltigkeit kann ich meinen Beitrag leisten, indem ich eine sachgerechte und natürlich nachhaltige Entsorgungsdienstleistung einkaufe, wodurch beispielsweise der Neu- oder Umbau einer digitalen Ortsnetzstation schnell voran gehen kann. Ich fühle mich da absolut als Teamplayerin, als Teil des Unternehmens, das zusammen für die Energiewende einsteht.

Mal abgesehen von Deinem Job, was gefällt Dir bei Avacon besonders gut?

Der lockere, aber trotzdem wertschätzende Umgang miteinander, auch hierarchieübergreifend. Es ist zum Beispiel mittlerweile ganz normal, dass sich alle - oder zumindest die meisten - duzen. Und die Unterstützung für die persönlich fachliche, aber auch private Weiterentwicklung. Ich absolviere gerade ein berufsbegleitendes Studium der Wirtschaftspsychologie an der Hamburger Fernhochschule, weil ich glaube, dass ich das in meinem beruflichen Alltag, wo ich viel mit Menschen zu tun habe, gut gebrauchen kann. Durch das Studium bekomme ich noch mal einen neuen, anderen Blick auf die Menschen und kann dadurch oft mehr Verständnis insbesondere für schwierige Situationen und Gespräche aufbringen. Berufsbegleitend zu studieren, erfordert gute Organisation und Priorisierung, Arbeitsaufteilung und vor allem großes Verständnis und Offenheit der Kolleginnen, Kollegen und Führungskräfte. Ich bekomme von allen Seiten viel Unterstützung, das ist wirklich toll und eine große Motivation.

Wie würdest Du anderen Avacon als Arbeitgeber beschreiben?

Avacon ist ein offener, wertschätzender und moderner Arbeitgeber, mit einer wichtigen und zukunftsrelevanten Aufgabe. Hier kann man in jedem Bereich dazu beitragen, dass wir durch die Umsetzung der Energiewende eine bessere, klimafreundlichere Zukunft schaffen.

Wer nach einer abwechslungsreichen und sinnvollen Aufgabe sucht, ist hier genau richtig. Aus eigener Erfahrung kann ich die Ausbildung sehr empfehlen. Ich hatte eine spannende und wunderschöne Zeit.