24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Neue Talente finden und fördern? Mach ich gern.

Marc-Kevin, Referent Ausbildung bei Avacon in Helmstedt

Marc-Kevin

Mein Berufsleben begann genau hier – im Bewerbungsgespräch der Personalabteilung bei Avacon. Schon während der Ausbildung konnte ich meine Potenziale entfalten und die Ausbildungskampagne zum Rekrutierung maßgeblich mitbegleiten. Nun bin ich selbst derjenige, der die Talente entdeckt und gemeinsam mit ihnen die Roadmap ihrer Karriere mitgestaltet. Es ist großartig, wie viele Chancen Avacon bietet.
Marc-Kevin, Referent Ausbildung bei Avacon in Helmstedt
 

Du bist Ausbilder bei Avacon. Was macht Dir bei Deiner Tätigkeit besonders viel Spaß?

Mit Blick auf meine Rolle als Referent in der kaufmännischen Ausbildung begeistert besonders die Zusammenarbeit mit unseren jungen, motivierten Auszubildenden und dual Studierenden – sie während ihrer Ausbildung bzw. dem dualen Studium zu begleiten und ihre Entwicklung zu fördern. Meinen Fokus setzte ich dabei darauf, die Neugierde bei den Auszubildenden/dual Studierenden zu wecken, das Verantwortungsbewusstsein zu schärfen, Zukunftsvisionen der Avacon zu vermitteln und auf Augenhöhe miteinander zu agieren und kommunizieren. Das entgegengebrachte Vertrauen, die Motivation, das Engagement, die Eigeninitiative sowie die Flexibilität unserer Auszubildenden und dual Studierenden begeistern mich dabei täglich aufs Neue.

Das Zusammenspiel dieser Eigenschaften zeigt, dass unsere Auszubildenden und Studierenden genau die Eigenschaften mitbringen, die es benötigt, um die Zukunft von morgen gemeinsam gestalten zu können.

Wie würdest Du das Arbeitsumfeld und die Arbeitsatmosphäre bei Avacon beschreiben?

Bei Avacon arbeiten wir in einem kollegialen Netzwerk, in welchem Teamgeist und Zusammenhalt großgeschrieben wird. Motivation, Spaß und Vertrauen sind dabei der Schlüssel zu einem zielorientierten und erfolgreichen Arbeiten. Vertrauensarbeitszeit, Home-Office und viele andere Benefits bieten eine tolle Arbeitsatmosphäre zum rundum Wohlfühlen. Schon während der Ausbildung fördern wir das Netzwerken unter den Auszubildenden. Durch die Einführungstage und andere gemeinsame Aktivitäten, Veranstaltungen und Fortbildungen haben sie die Möglichkeit, sich unabhängig von der jeweiligen Ausbildung kennenzulernen und auszutauschen. Und durch den Einsatz in unterschiedlichen Bereichen lernen sie schon während der Ausbildung viele Kolleginnen und Kollegen im Netzgebiet kennen. Da entstehen Kontakte, von denen auch ich heute noch profitiere, ich habe ja selbst als Azubi angefangen.

Was bedeutet Zukunft bei Avacon?

Auf mich selbst bezogen würde ich sagen, mich ständig weiterzuentwickeln, persönliche Ziele zu erreichen und dabei mein Bestmögliches zu geben, damit Avacon weiterhin die Zukunft gestalten kann. Und ganz allgemein: eine spannende Zeit mit vielen Innovationen, großen Projekten und zukunftsweisenden Themen. Dabei spielen unsere Azubis natürlich eine wichtige Rolle. Deshalb versuchen wir auch, sie mit modernen und innovativen Ausbildungsmethoden gezielt auf ihre zukünftigen Aufgaben vorzubereiten. Zum Beispiel spielt die Digitalisierung in der Ausbildung eine große Rolle, hier haben wir spannende Methoden entwickelt. Mit Hilfe von Virtuell Reality können Azubis zum Beispiel praktische Übungen in einem virtuellen Umspannwerk durchführen. Darüber hinaus integrieren wir viele E-Learnings in den Ausbildungsalltag, um das selbstgesteuerte Lernen der Auszubildenden zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, Ausbildungsinhalte flexibel zu erarbeiten. So lernen sie auch gleich den Umgang mit den neuen, digitalen Tools.

Jetzt bewerben

Zum Stellenmarkt bei Avacon