24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Digitaler Energieschub:

Lüneburg ist "Smart Energy Region"

Am 27.04.2022 wurde in der Stöteroggestraße eine kleine Ortsnetzstation eingeweiht – stellvertretend für ein großes Modellprojekt, das die Energiewende in Lüneburg ab sofort schneller vorantreiben soll als in fast allen anderen Regionen Deutschlands.

Unsere Ziele für Lüneburg: Mit einem modernen Netz und intelligentem Datenmanagement wollen wir die Versorgungssicherheit stärken, die Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern vorantreiben, die Klimaneutralität beschleunigen und nicht zuletzt auch die Standortattraktivität der Stadt erhöhen.

Vertreter der Stadt und der Presse teilten unsere Begeisterung für die "Smart Energy Region" Lüneburg: Als solche soll die Stadt in den kommenden Jahren zum Vorbild für die Digitalisierung und Smartifizierung der Energie-Infrastruktur werden! Dafür verknüpfen wir künftig im digitalen Stromnetz die Aktivitäten von Energieversorgern und -erzeugern so eng wie noch nie mit den Bedürfnissen der Nutzer, stimmen Angebot und Nachfrage besser aufeinander ab und können so Stromkapazitäten flexibel und bedarfsgerecht umverteilen.

Die Trafostation Stöteroggestraße ist ein erster Schritt, dem viele weitere folgen werden: Bis 2024 werden wir 400 digitale Ortsnetzstationen mit hochleistungsfähigen Trafos über Router an das öffentliche Mobilfunknetz anbinden. Ende 2023 beginnen wir mit dem Bau eines ganz neuen smarten Umspannwerks in Vastorf. Und schließlich ersetzen wir 5.000 klassische Stromzähler in Lüneburg durch intelligente Messysteme (Smart Meter), mit denen wir freie Stromkapazitäten besser erkennen und effizienter nutzen können.

Was das genau mit sich bringt und was die Smartifizierung für die Sektoren Wärme und Verkehr bedeutet, erklären wir unter smart-energy-region.de

Alle News für Lüneburg & Umgebung

Hier erfahren Sie mehr über aktuelle Energieprojekte in Stadt und Land, mit denen wir die Energiewende in Lüneburg aktiv vorantreiben.