24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Weltwassertag Talkrunde | Rückblick

Wie beeinflusst der Klimawandel unser Grundwasser?

Was hat sauberes Trinkwasser mit Schulbildung zu tun? Was kann jeder persönlich für den Trinkwasserschutz tun? Anlässlich des diesjährigen Weltwassertags der Vereinten Nationen und zum Start der Weltwasserwoche hat Purena zusammen mit Avacon und Viva con Agua zu einer digitalen Talk-Runde zum Thema Wasser eingeladen und über 120 Gäste ließen sich inspirieren und stellten ihre Fragen.Wie beeinflusst der Klimawandel unser Grundwasser? Was hat sauberes Trinkwasser mit Schulbildung zu tun? Was kann jeder persönlich für den Trinkwasserschutz tun? Anlässlich des diesjährigen Weltwassertags der Vereinten Nationen und zum Start der Weltwasserwoche hat Purena zusammen mit Avacon und Viva con Agua zu einer digitalen Talk-Runde zum Thema Wasser eingeladen und über 120 Gäste ließen sich inspirieren und stellten ihre Fragen.

Dr. Stephan Tenge , Avacon

Dr. Stephan Tenge (Avacon AG)

„Wir müssen unsere Wasserinfrastruktur an die veränderten Herausforderungen des Klimawandels anpassen, um insbesondere auf Dürre- und Hitzeperioden vorbereitet zu sein.“, so Dr. Stephan Tenge, Vorstand Technik, Avacon AG. „Hierfür entwickeln wir mit unserer Tochtergesellschaft Purena Versorgungskonzepte für morgen.“

Johannes Tomczak, Viva con Agua (c) Micha Gab

Johannes Tomczak (Viva con Agua)

Johannes Tomczak von Viva con Agua „Angesichts der vergleichsweise einfachen und sicheren Versorgung mit Trinkwasser in unseren Breiten, sollten wir uns dankbarer und demütiger zeigen. Wer kann sich schon bei uns vorstellen, dass ohne den einfachen Zugang zu Trinkwasser kein politisches Engagement oder etwas gute Schulbildung möglich ist, weil der Weg zum Brunnen einen Großteil der Lebenszeit auffrisst.“

Hinrich Beckmann, Purena

Hinrich Beckmann (Purena GmbH)

„Der Fokus des diesjährigen Tages des Wassers, nämlich der Blick auf den Wert unseres Wasser, trifft unser Selbstverständnis genau“, so Hinrich Beckmann, kaufmännischer Geschäftsführer des Wasserversorgers Purena, „Badewannenfüllung zuhause, jeder Kubikmeter in der Produktion muss wohlüberlegt sein – erst recht, wenn man über den eigenen Horizont hinaus und an nachfolgende Generationen denkt

Thomas Meyer, Purena

Thomas Meyer (Purena GmbH)

Technischer Geschäftsführer Thomas Meyer von Purena „Innovative Ideen und individuelle Aktivitäten sind erforderlich, um einen wirkungsvollen und vorbeugenden Grundwasserschutz zu ermöglichen. Hierzu gehören neben technischen Lösungen auch ganz praktische Ansätze. So unterstützen wir von Purena neben Aufklärungskampagnen für Grundschulen umfassende Aufforstungsaktionen in unseren Versorgungsgebieten.“

Mehr als 120 Gäste und spannende Fragen

Während der Veranstaltung wurden von den Gästen eine Vielzahl von spannenden Fragen gestellt, die es verdienen, dass wir uns diesen ausführlich widmen. In den nächsten Tagen beantworten wir diese alle – persönlich und auf diesem Kanal.

Fragen & Antworten aus der Veranstaltung