24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Interview mit Patrick

Patrick Klimm im Portrait
Was interessiert dich am Thema Energie?

Ganz allgemein: Energie umgibt uns alle, gerade aktuell ist das Thema durch den Wandel zur erneuerbaren Energie sehr präsent. Diese neuen Herausforderungen finde ich sehr spannend!

Wie lief der Bewerbungsprozess für dein Praktikum ab?

Mein Praktikum ist aus meiner ehemaligen Werksstudentenstelle entstanden: Damals hatte ich mich online beworben und kurz nach dem persönlichen Gespräch schon die Zusage erhalten. Während meiner Zeit als Werksstudent bei Avacon bin ich dann auf den Bereich der Personalentwicklung aufmerksam geworden, der mich inhaltlich sehr interessierte, und in dem ich auch mein Praktikum absolviert habe.

Konntest du vor deinem Praktikum konkret festlegen, was deine Aufgaben sein werden?

Zu Beginn meines Praktikums wollte ich mich generell über alle Aspekte informieren, die zur Personalentwicklung dazugehören, und einfach einmal „reinschnuppern“. Dann bin ich auf das Thema „Digitales Feedback“ gestoßen, das mich wirklich gefesselt hat – und über das ich inzwischen meine Masterarbeit bei Avacon schreibe!

Werden dir die Praktikumsinhalte bei deinem weiteren Arbeitsalltag helfen?

Ob mein Masterarbeitsthema zukünftig eine große Rolle in meinem Arbeitsalltag spielen wird, weiß ich noch nicht – schließlich ist es aktuell eher ein Trend, der sich noch nicht im Personalwesen durchgesetzt hat. Abgesehen davon lautet meine Antwort aber definitiv „Ja“! Ich hatte vorher keine Erfahrung in der Arbeitswelt und habe so, zusätzlich zu meinem Fokusthema, jede Menge gelernt.

Welche Aufgaben waren bisher besonders spannend?

Generell fand ich es spannend, mich ganz im Detail mit der Feedback-App auseinanderzusetzen. Außerdem durfte ich auch in den Bewerbungsprozess reinschauen und so bei einigen Assessment-Centern dabei sein. Das war super interessant – und hilft mir vielleicht auch später selbst einmal weiter!

Wie sind die Arbeitsatmosphäre und das Aufgabenpensum?

Die Atmosphäre im Team ist top: Alle sind sehr nett und freundlich, der Umgang ist familiär und man unterstützt sich. Meine Kollegen haben sich auch für mein Fokusthema interessiert und mir hierzu regelmäßig Feedback gegeben. Das hat mir auf jeden Fall geholfen, thematisch voran zu kommen. Auch das Arbeitspensum war super und abwechslungsreich. Ich hatte hauptsächlich konzeptionelle Aufgaben, bei denen wenig Druck dahinter stand.

Welche Soft Skills nimmst du aus deinem Praktikum mit?

Ich bin auf jeden Fall kommunikativer geworden – sonst bin ich eigentlich eher der ruhige Typ. Außerdem habe ich jede Menge Verantwortung übernommen für mein Projekt. Auch das war eine ganz neue Erfahrung, die ich so aus dem Studium noch nicht kannte. Das Praktikum war also definitiv ein großer Sprung in meiner persönlichen Entwicklung!

„Ich wusste gar nicht, dass ich das kann!“ – Gab es diesen Moment in deinem Praktikum?

Im Rahmen der Assessment-Center wurden auch Rollenspiele gemacht: Hier wurde ich spontan eingebunden, um auszuhelfen. Und tatsächlich hat es schon nach der ersten Runde Klick gemacht und super geklappt – auch das Feedback meiner Kollegen war sehr positiv. Damit hätte ich nicht gerechnet!

Was ist dein liebster Moment aus deinem Praktikum?

Da fallen mir gleich zwei Dinge ein: Die gemeinsamen Feedbackrunden im Team haben mir super gefallen. Hier hatte jeder drei Minuten Zeit, dem Gegenüber Feedback zu geben, dann wurde getauscht. Ich habe viel über mich gelernt und außerdem tolles Feedback erhalten! Ein anderer Moment war, als uns unsere Chefin mit Postkarten auf unseren Arbeitsplätzen überrascht hat, auf denen sie uns ihren aktuellen Eindruck von uns schilderte. Das empfand ich als sehr motivierend.

Und zum Schluss: dein liebstes Wortspiel zum Thema Energie?

Immer positiv geladen!

Kontakt

Du hast Fragen zum Praktikum? Dein Kontakt: