24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Zu Gast in Salzhausen

Dr. Tim S. Müller führt die Besucher in die Ausstellung ein.

Zu Gast in Salzhausen

Der achte Stopp der Wanderausstellung des Avacon-Museums für Energiegeschichte(n) war die Samtgemeinde Salzhausen im Landkreis Harburg. Am 14. Mai 2018 fand in der Oberschule Salzhausen die offizielle Eröffnung mit geladenen Gästen der Verwaltung, der Schulleitung der Oberschule und des Gymnasiums Salzhausen sowie mit einigen Klimaschützern statt. Unter den Gästen waren auch Annette Randt, die stellvertretende Landrätin des Landkreises Harburg, Wolfgang Krause, der Samtgemeindebürgermeister und Gemeindedirektor von Salzhausen, sowie Avacon-Kommunalreferent Hartmut Jäger.

Nach der Begrüßung wurde den Gästen mit „Dreh-Ab!“ ein kleiner Film präsentiert – diesen hatten die Schüler der Energieteams der Oberschule gedreht. Persönlich konnten die Schüler ihr Werk am Eröffnungstag leider nicht vorstellen, da sie sich auf einer Klassenfahrt befanden.

„Die Energiegeschichte ist gerade für Schülerinnen und Schüler in diesem Alter ein spannendes Thema. Deshalb bin ich sehr froh, dass die Wanderausstellung nun auch zu Gast in der Oberschule und im Gymnasium Salzhausen ist. Wichtig ist aber nicht nur die Entwicklung der Energiethemen an sich, sondern auch ihre Auswirkungen auf Gesellschaft, Gesellschaftsstrukturen und in sozialen Aspekten.“

Wolfgang Krause, Samtgemeindebürgermeister von Salzhausen

Die Oberschule Salzhausen wurde bereits drei Mal in Folge als Umweltschule ausgezeichnet und macht sich über den Unterricht hinaus ungewöhnlich stark für die Bildung ihrer Schüler.

„Das zeigt sich in verschiedenen Projekten. Beispielsweise können Schüler zu Sanitätern oder Konfliktscouts ausgebildet werden und somit in jungen Jahren Verantwortung übernehmen. Die Ausstellung ist da eine sinnvolle Ergänzung.“

Gudrun Voigt, Oberschulrektorin

Auch Museumsleiter Dr. Tim S. Müller würdigte das Engagement aller Beteiligten:

„Bei der Ausstellungseröffnung konnten wir uns davon überzeugen, dass die Energy-Scouts der Oberschule Salzhausen vor Ort wichtige Arbeit in punkto Umwelt- und Klimaschutz leisten. Deswegen hat unsere Wanderausstellung „Energiegeschichte(n)“, die den Schülerinnen und Schülern die Geschichte der Energienutzung näher bringt, in der Aula der Schule einen äußerst passenden Standort gefunden.“

Dr. Tim S. Müller, Leiter des Avacon-Museums für Energiegeschichte(n)

Am 25. Mai wandert die Ausstellung übrigens erneut – von der Oberschule ins Gymnasium Salzhausen. Hier ist sie dann noch bis zum 6. Juni 2018 zu sehen.