24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Altmark Festspiele

In der Werkhalle der Alstom GmbH in Stendal, wo normalerweise Diesellokomotiven gewartet und modernisiert werden, ertönen am 9. Mai die Klänge von Beethovens 9. Sinfonie. © Altmark Festspiele

10 Jahre Altmark Festspiele  

2024 heißt es bei den Altmark Festspielen bereits zum zehnten Mal: Kultur an besonderen Orten. Die Jubiläumsaison trägt das Motto „Zeit zur Reife“ und beginnt am 25. Mai. Fast auf den Tag genau 200 Jahre nach der Uraufführung  präsentiert Intendant Reinhard Seehafer Beethovens 9. Sinfonie in der Werkhalle der Alstom GmbH in Stendal.

Klassik, Theater, Jazz und Tango: Insgesamt treten 300 Künstler an 18 Spielstätten auf. Eines der Höhepunkt werden auch in diesem Sommer die beliebten Konzerte zum Sonnenaufgang auf dem Arendsee sein. Für das Naturschauspiel komponierte Reinhard Seehafer  "Auroras Adagio" mit einer Mischung aus neuen Klängen und filmmusikalischen Elementen. Erstmals finden in dieser Saison die „Otto Reutter Tage“ statt, eine Hommage an den Varietékünstler aus Gardelegen.

Rund 450 Zuschauer erlebten im Havelberger Dom ein bewegendes Konzert. ©Altmark Festspiele

Erfolgreiche Saison 2023

Eröffnet wurde der Festspielsommer am 20. Mai durch das International Symphony Orchestra Lviv aus der Ukraine. Im Havelberger Dom erklangen die Kirchenkantate BWV 5 „Wo soll ich fliehen hin“ (BWV 5) von Johann Sebastian Bach und Carl Orffs „Carmina Burana“. Chor, Solisten und Orchester boten dem Publikum musikalischen Hochgenuss, während der Dominnenraum mit interessanten Farbspielen beleuchtet wurde. Zum Gedenken an alle Opfer von Krieg und Vertreibung wurde im Anschluss an den ersten Chor um eine Schweigeminute statt Applaus gebeten.

Im Laufe der Saison begeisterten unter anderem Mezzosopranistin Hermine May und Intendant Reinhard Seehafer am Flügel das Publikum. 
Der Liederabend MEISTERHAFT fand innerhalb der Festwoche zur Wiedereröffnung der St. Marienkirche in Gardelegen statt. Das Schicksal von Arthur Schnitzlers „Fräulein Else“ erlebten Kulturliebhaber im Bismarck-Schloss Döbbelin. Außerdem standen auf den Programm:  „Briefen an Olga“ von Václav Havel, Kurt Tucholskys "Freundschaft - das ist wie Heimat". Krönender Abschluss des Festspielsommers war die Aufführung des Sinfonischen Werkes "Mein Vaterland" von Bedrich Smetana mit dem Czech National Symphony Orchestra aus Prag.

Altmark Festspiele in Arneburg
Die Fertigungshalle der Arneburger Maschinen- und Stahlbau GmbH diente 2019 für Carl Orffs Carmina Burana als außergewöhnliche Kulisse. © Altmark Festspiele

Kultur an besonderen Orten

Die Altmark Festspiele finden seit 2014 in der Region Altmark im Norden des Bundeslandes Sachsen-Anhalt statt. Unter dem Titel „Kultur an besonderen Orten“ treten nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler unter anderem in Herrenhäusern, Scheunen, Feldsteinkirchen, Schlössern, Rinderställen, Fabrikhallen und Burgruinen auf. Heute sind die stetig und konstant wachsenden Festspiele eine feste kulturelle Größe in der Altmark, die durch zahlreiche altmärkische Unternehmen, das Land Sachsen-Anhalt, die Hansestadt Gardelegen und den Altmarkkreis Salzwedel unterstützt werden.

Nach drei erfolgreichen Jahren in Trägerschaft der Stiftung Zukunft Altmark und ihrem Stifter Hasso von Blücher mit Sitz auf Gut Zichtau wurden die Festspiele 2017 in eine gemeinnützige Gesellschaft überführt. Sieben  Unternehmer aus der Altmark übernahmen als Gesellschafter der Altmark Festspiele gGmbH einzigartiges Engagement für die Kulturlandschaft Altmark. Sitz der Altmark Festspiele gGmbH ist die Hansestadt Gardelegen. Der Dirigent und Komponist Reinhard Seehafer wurde zum Intendanten berufen. Gemeinsam mit ihm leitet Michael Pohl als Kaufmännischer Direktor die Festspiele. Schirmherr der Festspiele war von 2014 bis zu seinem Tode 2016 der ehemalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher. Seit Herbst 2017 ist Oskar Prinz von Preußen, Herrenmeister des Johanniterordens, neuer Schirmherr der Festspiele.

Avacon engagiert sich für das renommierte Musikfestival seit vielen Jahren.

Erfahren Sie mehr über die Altmark Festspiele

Programm der Altmark Festspiele

Facebook Logo

Facebook-Seite der Altmark Festspiele

Ticket-Shop der Altmark Festspiele