24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Jugendförderkreis-Cup

Mehr als nur ein Fußballturnier!

Am 11. und 12. Januar 2020 richtet der MTV Riede zum 17. Mal den JFK-Cup aus. Neben sportlichem Gänsehautfeeling gibt es auf dem internationalen Jugendturnier zum ersten Mal ein begleitendes Showprogramm.

Der Erlös aus der Veranstaltung wird wie jedes Jahr einem wohltätigen Zweck zugutekommen. Der besondere Wunsch der Veranstalter ist für dieses Turnier, dass es gelingen möge, dass sich wieder neue Freundschaften und Kontakte bilden, die über das Turnier hinausgehen. Im spannenden internationalen Teilnehmerfeld ist unter anderem neben US Torcy Paris, Rapid Wien und Slavia Prag auch erstmalig Arsenal London dabei. Hier die Übersicht über die Gruppeneinteilung: https://www.jfk-cup.de/cup.html

2019 starteten erstmals sechs Nationen

Sechs Nationen und die Baltic Football School mit Spielern aus Lettland, Estland und Litauen nahmen 2019 am Turnier teil. US Torcy Paris/Frankreich zum ersten Mal dabei, erreichte sofort den 3. Platz. Auch Cambridge United konnte überzeugen und sich vom 16. Platz auf den 5. Platz steigern. Bayer Leverkusen wurde frühzeitig als Turnierfavorit gehandelt, musste sich aber im Finale den Jungs von Hertha BSC 4:1 geschlagen geben. In der Zwischenrunde siegte Bayer noch knapp 1:0 gegen Hertha, aber im Finale zeigten die jungen Berliner Kicker mehr Biss. Erstmals wurde der JFK-Cup auf Sportdeutschland.TV live übertragen.

© Blende 22 / Fritz Westermann

Spitzenfußball beim JFK-Cup 2018

Beim 15-jährigen Jubiläum des Cups 2018 nahmen 20 Teams aus Deutschland, England, Lettland, Österreich und Tschechien teil. Beim spannenden Finale schoss Mustafa Özdemir das entscheidende Tor für die E-Jugend des Borussia Mönchengladbach. Somit holte sich der Fußball-Bundesligist zum ersten Mal die begehrte Siegtrophäe nach Hause. „Man of the Cup“ wurde übrigens mit zehn Treffern im Turnier Muhammed Özkan von Union Berlin.

Avacon-Kommunalreferent Hermann Karnebogen (2.v.r.) überreicht den jubelnden Siegern des Borussia Mönchengladbach ihren Pokal. (© Blende 22 / Fritz Westermann)

Der JFK-Cup findet seit 2004 jährlich statt und unterstützt neben dem Nachwuchssport auch soziale Projekte. 2018 spendeten die Veranstalter zum Beispiel einen Teil der Erlöse an die Familie von Charlotte aus Schwarme im Landkreis Diepholz. Sie leidet an einer seltenen Nervenkrankheit.

Bereits seit 2012 fördert Avacon das Sportereignis als Hauptsponsor und freut sich schon jetzt auf einen spannenden Cup in 2020.

„Es war wie jedes Jahr ein spannendes Turnier und ich freue mich sehr für die Fohlen von Borussia Mönchengladbach. Ein Dankeschön geht auch an die Helfer und Zuschauer am Spielfeldrand, die den Cup und die gute Stimmung erst möglich gemacht haben.“

Hermann Karnebogen, Avacon-Kommunalreferent

Avacon-Kommunalreferent Hermann Karnebogen mit den Siegern
Avacon-Kommunalreferent Hermann Karnebogen mit den Siegern 2019 von Hertha BSC