24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Jugendförderkreis-Cup

© Blende 22 / Fritz Westermann

Spitzenfußball beim Endspiel des JFK-Cup

Was für ein spannendes Spiel! Beim Finale des 15. Jugendförderkreis-Cups in Thedinghausen (Landkreis Verden) am 15. Januar 2018 schoss Mustafa Özdemir das entscheidende Tor für die E-Jugend des Borussia Mönchengladbach. Mit dem erlösenden Treffer drei Sekunden vor Abpfiff stand es am Ende 2:1 gegen den VfL Wolfsburg. Somit holte sich der Fußball-Bundesligist zum ersten Mal die begehrte Siegtrophäe nach Hause.

Zuvor unterlag der 1. FC Köln den Gegnern von Hertha BSC in der Partie um den dritten Platz. Nach dem Ende der regulären Spielzeit und einem Stand von 0:0 ging es ins Neunmeter-Schießen: Hier hatten die Berliner die Nase vorn und konnten sich über einen Platz auf dem Treppchen freuen. „Man of the Cup“ wurde übrigens mit zehn Treffern im Turnier Muhammed Özkan von Union Berlin.

Insgesamt nahmen 20 Teams aus Deutschland, England, Lettland, Österreich und Tschechien teil.

Avacon-Kommunalreferent Hermann Karnebogen (2.v.r.) überreicht den jubelnden Siegern des Borussia Mönchengladbach ihren Pokal. (© Blende 22 / Fritz Westermann)

Der JFK-Cup findet seit 2004 jährlich statt und unterstützt neben dem Nachwuchssport auch soziale Projekte. 2018 spendeten die Veranstalter zum Beispiel einen Teil der Erlöse an die Familie von Charlotte aus Schwarme im Landkreis Diepholz. Sie leidet an einer seltenen Nervenkrankheit.

Bereits seit 2012 fördert Avacon das Sportereignis als Hauptsponsor und freut sich schon jetzt auf einen spannenden Cup in 2019.

„Es war wie jedes Jahr ein spannendes Turnier und ich freue mich sehr für die Fohlen von Borussia Mönchengladbach. Ein Dankeschön geht auch an die Helfer und Zuschauer am Spielfeldrand, die den Cup und die gute Stimmung erst möglich gemacht haben.“

Hermann Karnebogen, Avacon-Kommunalreferent