24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Avacon wird Mitglied im House of Energy

29.06.2020

Avacon verstärkt als neues Mitglied das Kompetenzprofil des House of Energy, einer Denkfabrik für zukunftsorientierte Energieprojekte in Hessen. Die über 30 Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung engagieren sich für ein nachhaltiges Energiesystem und decken mit ihrer Kompetenz alle relevanten Themenfelder der Energiewende ab. Auch die wichtigsten Energieversorgungsunternehmen in Hessen sind im House of Energy aktiv. Mit Avacon tritt einer der größten Energieversorger Deutschlands bei.

Als Treiber der Energiewende baut der Energieversorger Avacon seine 64.500 Kilometer Strom- und 20.000 Kilometer Gasleitungen von der Nordsee bis nach Südhessen konsequent aus und um. Mit einem neuen digitalen Leitsystem werden diese zu intelligenten Netzen, was die Integration der Erneuerbaren Energien in deutlich größerem Umfang garantiert. Avacon investiert rund 160 Millionen Euro jährlich in seine Infrastruktur. 

Marten Bunnemann, Vorstandsvorsitzender der Avacon AG erklärt: „Für eine nachhaltige Energiezukunft ist die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft unumgänglich. Das House of Energy betreut vielversprechende und vielseitige Projekte und betrachtet die Energiewende ganzheitlich genau wie wir. Wir versprechen uns durch die Kooperation Impulse für eine bessere Energiezukunft.“

In vielen Projekten arbeitet Avacon bereits heute an der Umsetzung der Energiewende. Daher passt das Unternehmen hervorragend in das Netzwerk des House of Energy, das zukunftsweisende und transdisziplinäre Verbundprojekte initiiert und begleitet. Prof. Dr. Peter Birkner, Geschäftsführer des House of Energy, freut sich über einen weiteren starken Partner: „Verschiedenste Unternehmen leisten in Projekten des House of Energy mit wissenschaftlicher Unterstützung wichtige und praxisnahe Beiträge zum Energiesystem der Zukunft. Mit Avacon kommt ein großer, innovativer Energieversorger hinzu, dessen Technologieoffenheit und breites Know-How ich sehr begrüße. Netze bilden ein Kernelement regenerativer Energiesysteme. Weitere erfolgversprechende Anknüpfungspunkte für Projekte sehe ich in den Bereichen Sektorenkopplung, Digitalisierung und nachhaltige Raumentwicklung“.

Das Energiesystem der Zukunft basiert auf intelligenten, digitalisierten Verteilnetzen. Sie ermöglichen die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität durch die Verknüpfung sämtlicher Akteure, Einspeiser und Verbraucher, im Netz. Avacon entwickelt hierfür neue Lösungen durch den Einsatz innovativer Technologien und schafft neue Bausteine für das intelligente Netz.

Das House of Energy mit Sitz in Kassel versteht sich als „Denkfabrik“, die von Wirtschaft, Wissenschaft, Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie der hessischen Landesregierung getragen wird. Es arbeitet transdisziplinär und unterstützt die Energiewende in Hessen konzeptionell und wissenschaftlich. Als Kompetenzzentrum, Kommunikations-, Koordinations- und Wissenstransferplattform initiiert und begleitet das HoE zukunftsweisende Projekte mit technologischem Schwerpunkt. Es ist das erste mit EU-Mitteln geförderte Innovationscluster Hessens. www.house-of-energy.org

Avacon: Als eines der größten Energieversorgungsunternehmen Deutschlands bringt die Avacon-Unternehmensgruppe Energie genau dorthin, wo Millionen Menschen sie brauchen. Schnell, zuverlässig, effizient und umweltfreundlich. Wir sind Partner für regionale Energielösungen in den Bereichen Strom, Gas, Wasser, Wärme, Kälte, Mobilität und Beleuchtung. Darüber hinaus plant, baut und betreibt die Unternehmensgruppe moderne und leistungsstarke Glasfasernetze. Über unsere intelligenten Energienetze verbinden wir Menschen von der Nordseeküste bis Südhessen, von der niederländischen Grenze bis nach Sachsen-Anhalt mit Energie. www.avacon.de

 

 

Michaela Fiedler

Pressesprecherin für Burgwedel, Gehrden, das 110-kV-Netz in Nordwest Niedersachsen und in Hessen

Schillerstraße 3
38350 Helmstedt

Tel.
0 53 51-1 23-3 52 5 3
Fax
0 53 51-1 23-4 03 61

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 E-Mail schreiben EFC8E2F8-A920-4CB3-ACEA-DCB36C9592E6 vCard