24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Avacon Connect setzt Zeichen: Technik-Container für Highspeed-Internet wird aufgestellt

24.09.2019

Avacon bindet die Altmark an das Hochgeschwindigkeits-Internet an. Die dafür notwendige Technik wurde heute im Avacon-Umspannwerk in Gardelegen angeliefert. Der Technik-Container, der an eine kleine Fertiggarage erinnert, wirkt von außen unscheinbar- hat es aber in sich: Das Innenleben besteht aus innovativer, digitaler Technik, die den Bürger und Bürgerinnen in der Altmark den Anschluss an das Glasfasernetz und somit die Verbindung in eine super schnelle digitale Welt sichert.

Die sogenannte DWDM -Technik (engl. Dense Wavelength Division Multiplex), ist derzeit das leistungsstärkste System in der Glasfasertechnik und kann bis zu 800 Gigabit/s übertragen.

Der Container ist Teil des Transportnetzes von Avacon Connect. Er ist der Technikpunkt in der Region, von wo aus die Avacon Connect die Kunden anbinden wird. Das Transportnetz ist im Avacon Versorgungsgebiet, wie auch das Stromnetz, als Ringstruktur aufgebaut, um eine hohe Ausfallsicherheit zu gewährleisten.

Die hochwertige Ausstattung der Container mit unterbrechungsfreier Stromversorgung, Klimatisierung, Alarmanlage, Sensoren für Hochwasser, Rauch und Brand sowie eine 24-Stunden-Überwachung garantieren eine hohe Verfügbarkeit des Avacon Connect Transportnetzes und somit jederzeit superschnelles Internet.

„Unser Glasfaser-Transportnetz umschließt das gesamte Versorgungsgebiet der Avacon. Ein zentraler Knotenpunkt befindet sich hier in Gardelegen. Dieser Punkt ist eine der Grundvoraussetzungen für unseren Glasfaserausbau in der Altmark. In Klötze wollen wir im November mit dem Tiefbau starten. In Gardelegen haben bereits 35 Prozent der Haushalte schnelles Internet bei uns bestellt, wir brauchen hier aber bis Ende September noch einen Endspurt um auch tatsächlich ausbauen zu können“ erklärt Detlef Gieselmann, Geschäftsführer der Avacon Connect.

Avacon hat die Vermarktungsphase für den Glasfaserausbau im Ortsteil Gardelegen bis zum 30. September 2019 verlängert. Solange gelten auch die Sonderkonditionen. Eine Teilnahme von 40 Prozent der Haushalte im Erschließungsgebiet ist Voraussetzung für den Ausbau und damit superschnelles Internet im Ortsteil Gardelegen.

Nur echte Glasfaser bis ins Haus bietet die in Zukunft benötigte Internet-Geschwindigkeit! Avacon Connect baut daher ausschließlich Glasfaser-Netze und setzt mit dem Transportnetz-Ausbau in Gardelegen ein Signal für zukunftssicheres Internet: Avacon Connect baut den Bürgerinnen und Bürgern den superschnellen Internetanschluss mit echter Glasfaser und liefert auch die leistungsfähigen Dienste zur Nutzung des Anschlusses: Hochgeschwindigkeits-Internet aus einer Hand. Springen Sie bis 30.September noch auf den Zug auf, damit der Hochgeschwindigkeits-Internetzug losfahren kann!

Über unsere Hotline T 03907 27 27 27 0 oder einfach unter www.avacon-breitband.de können Sie schnell und einfach Ihren Auftrag abschließen.

Michaela Fiedler

Pressesprecherin für Burgwedel, Gehrden, das 110-kV-Netz in Nordwest Niedersachsen und in Hessen

Schillerstraße 3
38350 Helmstedt

Tel.
0 53 51-1 23-3 52 5 3
Fax
0 53 51-1 23-4 03 61

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 E-Mail schreiben EFC8E2F8-A920-4CB3-ACEA-DCB36C9592E6 vCard