24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Avacon und Regionale EnergieAgentur bauen Kooperation aus

25.10.2017

Fahradübergabe

Die Regionale EnergieAgentur e.V. und Avacon wollen ihre bestehende Kooperation weiter ausbauen. Als Gründungsmitglied unterstützt Avacon den Verein bereits seit 2014, auch mit Erfahrungen und energiewirtschaftlichem Know-how. Künftig soll die Zusammenarbeit über das Erarbeiten von Konzepten hinausgehen. Konkrete Maßnahmen und Projekte rund um die Themen Klimaschutz und Energieeffizienz sollen im Geschäftsgebiet der Regionalen EnergieAgentur gemeinsam umgesetzt werden.

Das Ziel dieses Vorgehens: Klimaschutz soll sichtbarer und greifbarer gemacht und auf diese Weise stärker gefördert werden. „Um Klimaschutz vor Ort umzusetzen, bedarf es der Motivation aller Bürger, Betriebe und Kommunen. Die EnergieAgentur ist gegründet worden, um gemeinsam mit einem Netzwerk an Partnern genau an dieser Aufgabe zu arbeiten. Wir freuen uns daher sehr über die Bereitschaft der Avacon, sich über die bestehende Unterstützung hinaus an der Ausgestaltung und Umsetzung konkreter Maßnahmen im Geschäftsgebiet zu beteiligen“, betonte Patrick Nestler, Geschäftsführer der Regionalen EnergieAgentur. „Gern bringen wir unsere Erfahrungen, die wir im Bereich Klimaschutz mit Kommunen und weiteren Partnern gesammelt haben, in die weitere Zusammenarbeit mit der Regionalen EnergieAgentur ein und entwickeln gemeinsam konkrete Ideen, wie wir den Klimaschutzgedanken in unserer Region noch stärker im Bewusstsein der Menschen verankern können“, erklärte Avacon-Vorstand Dr. Stephan Tenge.

Erste Beispiele für mögliche Maßnahmen sind unter anderem Lastenfahrräder, die für die Klimaschutzmanager kommunaler Verwaltungen angeschafft werden sollen oder auch Solar-Bänke mit WLAN Hotspot und Ladefunktion für Mobiltelefone im öffentlichen Raum. Ebenso wurde die energetische Beratung von Kindergärten und Kindertagesstätten in Verbindung mit dem Austausch veralteter Technik und die Unterstützung der Grundschulen beim Energieunterricht mit geeigneten Materialien angeregt.

Christina Schulz

Unternehmenskommunikation

Schillerstraße 3
38350 Helmstedt

Tel.
0 53 51-1 23-3 57 66
Fax
0 53 51-1 23-4 03 61

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 E-Mail schreiben EFC8E2F8-A920-4CB3-ACEA-DCB36C9592E6 vCard