24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Neue Konzessionsverträge für die Strom- und Gasversorgung unterschrieben

Avacon und Hansestadt Gardelegen setzen Zusammenarbeit fort

22.07.2020

Am Donnerstag besiegelten Bürgermeisterin Mandy Schumacher und Christoph Lindecke, Sachgebietsleiter Zentrale Dienste und Finanzen, in einem gemeinsamen Termin mit den Avacon-Vertretern Rena Hinze, Bereichsleiterin für Kommunalmanagement, Axel Bünsche, Bereichsleiter der Region Nord, und Kommunalreferent Andreas Forke offiziell die neuen Konzessionsverträge für die Strom- und Gasversorgung. Die neuen Vereinbarungen wurden bereits im März unterzeichnet. Corona bedingt musste allerdings die offizielle Unterschriftsleistung ausfallen. Bereits im Dezember letzten Jahres hatte der Stadtrat nach einer vorherigen öffentlichen Ausschreibung den Beschluss gefasst, die Zusammenarbeit mit Avacon fortzusetzen.

In den Konzessionsverträgen sind die Bedingungen für die Nutzung öffentlicher Straßen, Wege und Flächen zum Zweck des Verteilnetzbetriebs für die Versorgung von Verbrauchern mit Energie geregelt. Da für den Betrieb von Versorgungsnetzen in der Regel langfristig angelegte Investitionen erforderlich sind, werden die Verträge üblicherweise über einen längeren Zeitraum geschlossen, um dem jeweiligen Betreiber eine entsprechende Investitionssicherheit zu gewährleisten. 

Die neuen Verträge gelten für die Ortsteile Miesterhorst, Sachau, Jeggau, Sichau, Breitenfeld, Gardelegen, Hemstedt, Kloster Neuendorf, Jeseritz, Solpke, Kassieck und Köckte. Da die bisherigen Verträge unterschiedlich enden, steigen die Ortschaften mit auslaufen Ihres bestehenden Vertrages in den neuen Vertrag ein. Dieser endet dann für alle Ortschaften gleichzeitig am 31.12.2039. Um nicht für jeden in naher Zeit endenden Vertrag ein eigenes Verfahren durchführen zu müssen, hatte die Hansestadt, auch aus Effizienzgründen, alle in den nächsten Jahren auslaufenden Verträge in einem Verfahren zusammengefasst.

Im Rahmen der offiziellen Vertragsunterzeichnung erläuterte Bürgermeisterin Mandy Schumacher die Entscheidung der Hansestadt, die neuen Konzessionsverträge erneut mit Avacon abzuschließen. „Mit Avacon haben wir einen kompetenten Partner an unserer Seite, mit dem uns eine langjährige gute Zusammenarbeit verbindet. Und das über die Strom- und Gasversorgung hinaus.  Mit Avacon Natur haben wir einen guten Partner für die Wärmeversorgung und mit Avacon Connect schaffen wir durch den Ausbau des Glasfasernetzes den Anschluss an die Zukunft.  

Rena Hinze bedankte sich über das entgegengebrachte Vertrauen „Wir freuen uns, unsere partnerschaftliche Zusammenarbeit nicht nur fortsetzen, sondern auch weiter ausbauen zu können. Wir haben einen unserer Standorte hier in Gardelegen, sind durch unsere Mitarbeiter eng mit der Region verbunden und ein entsprechender Wirtschaftsfaktor.“

„Durch unsere regionale Aufstellung sind wir stets nah am Kunden und bieten mit unserer hohen technischen Kompetenz die besten Voraussetzungen für einen reibungslosen Betrieb der Netze und ein schnelles Eingreifen bei möglichen Störungen. Unsere Mitarbeiter wohnen in der Region und kennen Anlagen und Netzstruktur wie ihre Westentasche – natürlich auch das rund 4.400 Kilometer lange Nieder- und Mittelspannungsstromnetz und das etwa 1.700 Kilometer lange Erdgasnetz des von Gardelegen aus betreuten Netzgebietes“, ergänzte Axel Bünsche.

„Wir freuen uns auf die nächsten 20 Jahre und viele gemeinsame Projekte im Sinne einer nachhaltigen zukunftsorientieren Energieversorgung für unsere Region“, waren sich die Vertreter der Hansestadt und von Avacon einig.

Corinna Hinkel

Pressesprecherin für Gardelegen, Lüneburg, Oschersleben, Salzwedel und Genthin

Schillerstraße 3
38350 Helmstedt

Tel.
0 53 51-1 23-3 36 01
Fax
0 53 51-1 23-4 03 61

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 E-Mail schreiben EFC8E2F8-A920-4CB3-ACEA-DCB36C9592E6 vCard