24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Avacon-Spende an Selbsthilfe-Kontaktstelle Helmstedt

11.03.2019

Geld stammt aus den Einnahmen beim Jazz-Konzert

Die Veranstaltungsreihe „Jazz bei Avacon“ ist seit inzwischen 15 Jahren fester Bestanteil des Helmstedter Kulturkalenders. In guter Tradition spendet Avacon die Einnahmen der zweimal im Jahr stattfindenden Jazzkonzerte an soziale Einrichtungen im Landkreis. Der Erlös des Herbst-Konzerts ging nun an die Selbsthilfe-Kontaktstelle von Stadt und Landkreis Helmstedt in Trägerschaft des Paritätischen Kreisverbandes Helmstedt.

Beim Konzert von TOKUNBO am 29. November kamen 2.300 Euro an Eintrittsgeldern zusammen. Einen entsprechenden Scheck übergaben Avacon-Kommunalreferentin Antje Klimek und Pressesprecher Ralph Montag am 11. März an Petra Mohr, Leiterin der Selbsthilfe-Kontaktstelle, und Andrea Zerrath, Geschäftsführerin des Paritätischen Kreisverbandes Helmstedt.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende diesmal die Selbsthilfe-Kontaktstelle im Landkreis Helmstedt unterstützen können. Mit dem gezielten Verwendungszweck zur Unterstützung der Selbsthilfegruppe ‚Verlassene Eltern‘ rückt ein wenig bekanntes Problem ins Blickfeld“, begründete Antje Klimek seitens Avacon die Verwendung des jüngsten Konzerterlöses. Als „verlassen“ werden solche Eltern bezeichnet, deren erwachsene Kinder einseitig jeglichen Kontakt abgebrochen haben. Dies führt häufig zu erheblichen seelischen Belastungen bei den Eltern.

„Dank der großzügigen Spende der Avacon können wir unsere Hilfe für verlassene Eltern intensivieren. Unter anderem kann eine Supervisorin bezahlt werden. Diese wird die Mitglieder der Selbsthilfegruppe dabei unterstützen‚ Perspektiven für den Umgang mit dieser schwierigen Situation zu entwickeln“, freut sich Petra Mohr und weist daraufhin, dass auch andere Selbsthilfegruppen ohne Gesundheitsbezug dank der Spende nun finanziell unterstützt werden können.

Das nächste Jazz-Konzert bei Avacon findet übrigens am 4. April statt. Zu Gast sind Filippa Gojo und Band. Auch hier wird der Erlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten wieder einem sozialen Zweck zugutekommen.

Ralph Montag

Pressesprecher für Helmstedt, Salzgitter, Sarstedt und Schöningen

Schillerstraße 3
38350 Helmstedt

Tel.
05351 12333549
Fax
0 53 51-1 23-4 03 61

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 E-Mail schreiben EFC8E2F8-A920-4CB3-ACEA-DCB36C9592E6 vCard