24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Glasfaserausbau in Klötze läuft

23.04.2020

Tiefbauarbeiten gehen trotz Corona voran

Die Coronakrise zeigt: Stabile und leistungsfähige Breitbandanschlüsse ermöglichen Videokontakte mit der Familie, Freunden und Bekannten. Schnelles Internet ist die Voraussetzung für Heimkino und die Teilnahme an (Online) - Kulturereignissen sowie nicht zuletzt für die Arbeit im Homeoffice. Dies ist in der jetzigen Zeit für alle, die darauf ausweichen können, wichtig für die uneingeschränkte Nutzung der Online-Möglichkeiten. Umso wichtiger ist daher der von Avacon Connect begonnene Ausbau des Glasfasernetzes mit Glasfaser bis ins Haus in Klötze.  

Mehr als zwölf Kilometer Tiefbau sind bereits realisiert worden. 60 Häuser wurden tiefbauseitig an das Netz angeschlossen. Das bedeutet, die Leerröhrchen, durch welche später die Glasfaser mit Druckluft eingeblasen wird, sind bis an die Häuser gelegt. Die Kunden können infolge der durch Corona-Pandemie erforderlichen Änderungen in den geplanten Abläufen leider noch nicht angeschlossen werden. Corona-bedingt werden die Hausanschlüsse erst nach Auflockerung der Maßnahmen weiter ausgebaut, daher konzentriert Avacon die Arbeiten derzeit verstärkt auf den Streckenausbau der Infrastruktur und der Verteilerpunkte.

Zurzeit arbeiten rund 60 Baukräfte an den verschiedenen Bauabschnitten an der Fertigstellung des Projekts. In Abstimmung mit den Behörden werden die Arbeiten entsprechend den gegebenen Möglichkeiten organisiert.

Derzeit wird in den Straßen Am Hegefeld, Zichtauer Straße, Friedensstraße, Salzwedler Straße, Poppauer Straße, Neustädter Straße, Kirchstraße und der Dammstraße gebaut.

Über den weiteren Ablauf, vor allem hinsichtlich des Baues der Hausanschlüsse und des Anschlusses der ersten Testkunden, informiert Avacon Connect anhand der weiteren Entwicklung und der Lockerung der Einschränkungen auf Grund der Corona-Krise.

Die Einwohner, in deren Straße der Tiefbau noch nicht begonnen hat, können noch von den günstigen Konditionen der baubegleitenden Kampagne profitieren. Auskunft geben die Mitarbeiter von HARLEM. Diese sind auch jetzt als Ansprechpartner vor Ort erreichbar.

Corinna Hinkel

Pressesprecherin für Gardelegen, Lüneburg, Oschersleben, Salzwedel und Genthin

Schillerstraße 3
38350 Helmstedt

Tel.
0 53 51-1 23-3 36 01
Fax
0 53 51-1 23-4 03 61

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 E-Mail schreiben EFC8E2F8-A920-4CB3-ACEA-DCB36C9592E6 vCard