24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Nahezu vollständige Wiederversorgung nach Sturmtief

29.10.2017

Avacon-Netzexperten kamen mit Reparaturmaßnahmen gut voran

Avacon konnte die Zahl der nach Sturmschäden von Stromausfällen betroffenen Haushalte im Laufe des Tages rasch reduzieren und zum Nachmittag be-reits eine nahezu vollständige Wiederversorgung herstellen. Waren es am frühen Sonntagmorgen in der Spitze rund 10.000 Haushalte ohne Stromversorgung, so lag die Zahl der betroffenen Haushalte mittags nur noch bei rund 600. Am Nachmittag gelang es der Avacon Netz GmbH sogar, bis auf einige wenige Einzelfälle – in der Regel sind es keine Haushalte – alle Kunden wieder zu versorgen.

Der Sturm hatte mit orkanartigen Böen in weiten Teilen des Avacon-Netzgebiets für schwere Schäden gesorgt. Insgesamt wurden mehrere Dutzend einzelne Störungsereignisse gemeldet, die größtenteils von umherfliegenden Ästen oder umgestürzten Bäumen verursacht wurden. Eine gewisse regionale Häufung gab es im nördlichen Sachsen-Anhalt sowie im östlichen Oberharz. Umgestürzte Bäume auf den Straßen erschweren in diesen Gegenden mitunter die Zufahrt zu den Störungsorten.

Durch den engagierten Einsatz aller Beteiligten konnten die Versorgungsaus-fälle recht schnell deutlich reduziert werden. Auch wenn nahezu alle Kunden wieder versorgt sind, gehen die Reparaturarbeiten in den nächsten Tagen weiter. Denn in vielen Fällen war es aufgrund des Zeitdrucks lediglich möglich, über provisorische Reparaturen, den Einsatz von Notstromaggregaten oder eine Änderung des üblichen Leitungs-Schaltzustands eine Wiederversorgung herbeizuführen.

Die Avacon Netz GmbH hatte die Entwicklung des Sturmgeschehens frühzei-tig verfolgt und umfangreiche Vorkehrungen getroffen. Technische Mitarbeiter waren deshalb in erhöhter Bereitschaft, auch Fahrzeuge, Notstromaggregate, Werkzeuge sowie Reparatur- und Instandsetzungsmaterialien wurden rechtzeitig vorbereitet. Hinzu kamen zahlreiche Dienstleister-Firmen aus der Region, die zu den Einsätzen herangezogen wurden. Diese vorsorglichen Aktivitäten haben sich einmal mehr ausgezahlt.

Avacon informiert über den aktuellen Netzzustand über die Live-Störungskarte auf der Website sowie über Twitter.
 

Ralph Montag

Pressesprecher Avacon AG

Schillerstraße 3
38350 Helmstedt

Tel.
05351 12333549
Fax
0 53 51-1 23-4 03 61

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 E-Mail schreiben EFC8E2F8-A920-4CB3-ACEA-DCB36C9592E6 vCard