24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Qualitätszertifikat für Avacon-Ausbildungszentrum Laatzen

17.05.2018

IHK Hannover vergibt Gütesiegel „Qualitätsmanagement Ausbildung“

Die IHK Hannover hat im Rahmen einer Zertifizierung die hohe Ausbildungsqualität am Avacon-Ausbildungszentrum Laatzen (Ortsteil Rethen) bestätigt. Am 16. Mai wurde die entsprechende Urkunde an Vertreter des Avacon-Ausbildungsbereichs übergeben. Das Zertifikat „Qualitätsmanagement Ausbildung“ ist bislang erst an sieben Unternehmen im Gebiet der IHK als Gütesiegel vergeben worden. Dank Avacon ging es nun das erste Mal nach Laatzen.

Avacon-Ausbildungsleiter Daniel Plötz betonte, dass eine hohe Ausbildungsqualität heute eine noch größere Bedeutung habe als früher. Das gelte sowohl für die Auszubildenden wie auch für die Unternehmen. Eine hohe Qualität in der Ausbildung sichere den Unternehmen nicht nur qualifizierte Nachwuchskräfte, sie sei auch längst zu einem wichtigen Auswahlkriterium für die Bewerber selbst geworden. „Gute Schulabgänger wissen heute um ihren Wert und bewerben sich nur bei Unternehmen, von denen sie wissen, dass dort eine excellente Ausbildung geboten wird“, so Plötz. „In dieser Hinsicht stehen wir im intensiven Wettbewerb mit anderen hochkarätigen Ausbildungsbetrieben.“

„Laatzen ist zahlenmäßig der stärkste von insgesamt sechs Avacon-Ausbildungsstandorten“, erläuterte Andreas Klenke, Teamleiter technische Ausbildung im Ausbildungszentrum Laatzen. Dort erlernen derzeit 42 junge Menschen den Beruf des Elektronikers, entweder in der Fachrichtung Betriebstechnik oder in der Fachrichtung Systemtechnik. Außerdem absolvieren hier im dualen Studium insgesamt 16 Bachelor of Engineering ihre Ausbildung in den Fachrichtungen Elektro-Technik beziehungsweise Versorgungstechnik. „Darüber hinaus bilden wir im Rahmen von Kooperationen mit anderen Unternehmen rund 50 weitere künftige Elektroniker aus“, verwies Klenke auf eine Avacon-Besonderheit.

Prof. Dr. Günter Hirth, Abteilungsleiter Aus- und Weiterbildung bei der IHK Hannover, und Torsten Temmeyer, Leiter des Zertifizierungsprojekts Eins + erläuterten das Konzept des IHK-Qualitätssiegels für die Ausbildung. Sie plädierten dafür, Qualitätssicherung nicht nur in der Produktion und bei der Erbringung von Dienstleistungen wichtig zu nehmen, sondern auch für die Organisation und die Inhalte der Ausbildung.

Jürgen Köhne, Bürgermeister der Stadt Laatzen, würdigte die Bedeutung des Avacon-Ausbildungsstandorts für die Stadt Laatzen. „Ich freue mich, dass die Jugendlichen aus Laatzen und Umgebung einen so attraktiven Ausbildungsbetrieb vor der Haustür haben. Das schafft prima Perspektiven für die Ausbildung und für das spätere Berufsleben.“

Ralph Montag

Pressesprecher für Helmstedt, Salzgitter, Sarstedt und Schöningen

Schillerstraße 3
38350 Helmstedt

Tel.
05351 12333549
Fax
0 53 51-1 23-4 03 61

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 E-Mail schreiben EFC8E2F8-A920-4CB3-ACEA-DCB36C9592E6 vCard