24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Stromleitung wird ersetzt

Avacon erhöht Übertragungskapazität zwischen Dinklage und Essen

24.07.2020

Avacon ersetzt die bestehende 110-Kilovolt (kV)-Freileitung zwischen den Umspannwerken in Essen und Dinklage durch eine neue und leistungsstärkere Leitung. Um den steigenden Anforderungen durch die Einspeisung erneuerbarer Energien zu entsprechen und die Stromversorgung der Region langfristig zu sichern, wird die Übertragungskapazität der rund 15 Kilometer langen Leitung erhöht. Aus diesem Grund müssen die einzelnen Strommasten künftig zwei statt bisher einem Stromkreis tragen und werden dafür ausgetauscht.

Die geplanten Standorte der neuen Masten orientieren sich dabei an der bereits bestehenden Leitung. Durch Gespräche mit Vertretern der Gemeinden Essen und Dinklage und mit den Eigentümern der für die Leitung vorgesehenen Grundstücke werden jedoch auch mögliche Optimierungen geprüft. Ziel ist es, nicht nur die technische Planung weiterzuentwickeln, sondern nach Möglichkeit auch Anregungen und Hinweise der Anwohner zu berücksichtigen. Die neuen Masten werden dabei voraussichtlich fünf bis zehn Meter höher als die bestehenden. Auch ihre Standfläche vergrößert sich dadurch. 

Um die Stromversorgung in der Region auch während des Baus aufrechtzuerhalten, stellt Avacon eine provisorische Leitung auf, die nach der Fertigstellung wieder komplett entfernt wird. Der Ersatzbau erfolgt in drei unterschiedlichen Abschnitten. Daher werden die neben der bestehenden Leitung installierten Provisorien lediglich für einige Monate gebraucht und anschließend abgebaut Die Planunterlagen sollen noch bis zum Ende des Jahres eingereicht werden, bevor im Jahr 2022 der Bau beginnen kann .

Avacon sieht derzeit von der Durchführung von Informationsveranstaltungen ab. Dennoch stellen wir allen Interessierten aktuelle Informationen im Internet, per E-Mail oder in Telefonaten zur Verfügung zu stellen. Nach Abschluss der Gespräche mit den Anliegern wird auch die neu geplante Trasse veröffentlicht werden. Für Ihre Fragen zum Projekt steht Ihnen außerdem jederzeit Michaela Fiedler, Pressesprecherin von Avacon, gerne zur Verfügung. Sie erreichen sie unter michaela.fiedler@avacon.de.

Hintergrund

Mit dem Ersatzbau von Dinklage nach Essen leistet Avacon einen Beitrag zur regionalen Umsetzung der Energiewende. Vor allem der Ausbau der Windkraft führt dazu, dass in vielen Regionen Niedersachsens bereits heute mehr Strom aus Erneuerbaren Energien erzeugt wird, als das bestehende Leitungsnetz aufnehmen kann. Während dafür im 380-kV-Höchstspannungsnetz der Region auch neue Leitungen zugebaut werden müssen, reicht es in diesem Fall aus, die vorhandene Leitung zwischen Dinklage und Essen zu ertüchtigen.  

Michaela Fiedler

Pressesprecherin für Burgwedel, Gehrden, das 110-kV-Netz in Nordwest Niedersachsen und in Hessen

Schillerstraße 3
38350 Helmstedt

Tel.
0 53 51-1 23-3 52 5 3
Fax
0 53 51-1 23-4 03 61

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 E-Mail schreiben EFC8E2F8-A920-4CB3-ACEA-DCB36C9592E6 vCard